• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > Aktuelles > 
26.5.2024 - 7:22

Niederbayern können auch nachdenklich

Ein Anti-Eberhofer-Krimi

Förderverein für Kunst und Kultur

Filmabend im K 14 am 16. März 2024
Die Eberhofer-Krimis mit ihrem manchmal grenzwertigen Humor sind inzwischen weitbekannt und Kult. Im Schatten dieser inzwischen etwas überdrehten pseudolustigen und provinziell-dümmlichen Charaktere entstand in der Coronazeit ein auf den ersten Blick ganz ähnlicher Film im vergleichbaren Genre, auch er spielt in Niederbayern, auch hier spielt Sigi Zimmerschied einen Ermittler – aber mit Tiefgang. Der kurz vor seiner Pensionierung stehende Kriminalrat wird melancholisch und sieht nach jahrzehntelanger Tätigkeit hinter vielen Verbrechen die menschliche Tragödie – auch bei den Tätern. Obwohl „Weißbier im Blut“ als Krimikomödie daherkommt, entpuppt er sich als Streifen mit moralischem Ansatz.
Sicher, man kann über die Handlung des Films streiten und die langen Gespräche im bayrischen Wirtshaus mit entsprechendem Alkoholverzehr abstoßend finden, man kann aber auch genau das Gegenteil im Film erkennen. Sigi Zimmerschied, der im letzten Jahr Weißenburger Stadtschreiber war und über dessen dabei geschriebenes Theaterstück kontrovers diskutiert wird, zeigt hier sein ganzes schauspielerisches Können, das manche als derb, übertrieben und als skandalös bezeichnen. Wer ihn als Schauspieler oder Kabarettist holt, weiß, wen er sich da „eingekauft“ hat. Jörg Graser, der Regisseur und Verfasser des Romans zum Film, war dies sicher bewusst, denn mit den weiteren Schauspielern Luise Kinseher, Brigitte Hobmeier, Gerhard Wittmann und Johannes Herrschmann ist ihm ein großartiger Film gelungen, der einen bekümmerten und zweifelnden Polizisten im Zusammenspiel mit weiblichen Personen im dörflichen Umfeld zum Menschen werden lässt.
Unterstützt wurde der Film vom FilmFernsehFonds Bayern und dem Deutschen Filmförderfonds. Der Film wird von der FSK ab 12 Jahren empfohlen.
Samstag, 16. März 2024, 19 Uhr Pappenheim, Klosterstraße 14, K14 Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Montag, 11. März 2024 08:19 Uhr | Alter: 76 Tage | Dieser Artikel wurde 3080 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.