• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > Alle Nachrichten > 
20.7.2024 - 14:05

Auf dem Lebensweg der Sophie Hoechstetter

Rundgang durch Köhnlein

Förderverein für Kunst und Kultur

Im Jahr 2023 erinnert Pappenheim an eine ihrer großen Persönlichkeiten: Die zu ihrer Zeit weit bekannte Schriftstellerin Sophie Hoechstetter wurde hier vor 150 Jahren geboren und blieb Zeit ihres Lebens Pappenheim verbunden. Der Kunst und Kulturverein Pappenheim nimmt das zusammen mit dem Heimat- und Geschichtsverein zum Anlass, an diese außergewöhnliche Frau und Künstlerin zu erinnern. Dazu kommt, dass ihr vor 90 Jahren die Ehrenbürgerwürde der Stadt Pappenheim verliehen wurde und vor 80 Jahren verstorben ist – wahrlich eine für Pappenheim und die Region in der Zeit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bedeutende Persönlichkeit.
Nach der Auftaktveranstaltung zum Gedenkjahr am 4. April mit dem Vortrag von Dorothee Bucka folgt nun am kommenden Sonntag, den 23. April die zweite Veranstaltung in diesem Jahr. Die Organisatoren vom Kunst und Kulturverein wie vom Heimat- und Geschichtsverein haben einen Umgang durch Pappenheim zu verschiedenen Lebenstationen von Sophie Hoechstetter ausgekundschaftet und dort bringen jeweils kurze Lesungen und Erläuterungen die Person Sophie Hoechstetter den Teilnehmern näher. Vom Geburtshaus in der Deisingerstraße über den ehemaligen Pappenheimer Lebensmittelpunkt im Sophie-Hoechstetter-Weg an ihrem früheren Haus vorbei führt der Weg die Interessierten bis zum Gedenkstein auf dem Friedhof der Gallus-Kirche durch „die kleine Stadt“. Für diesen Rundgang wird festes Schuhwerk empfohlen.
Sonntag, 23. April, 14:30 Uhr. Treffpunkt: Vor der Hoechstetter-Apotheke, Deisinger Straße 26 in Pappenheim
Der Rundgang ist kostenfrei, über Spenden freuen sich natürlich die beteiligten Vereine

Donnerstag, 20. April 2023 19:43 Uhr | Alter: 1 Jahre | Dieser Artikel wurde 8831 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.