• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > Alle Nachrichten > 
16.11.2018 - 14:40

Klingende Lyrik im historischen Ambiente

Konzert aus der Reihe "Klingendes Denkmal"

Förderverein für Kunst und Kultur

 Der Musiker und Veranstalter Andreas Rüsing hat für seine Konzertreihe „Klingendes Denkmal“ sich besondere Orte im Altmühltal ausgesucht, die das Ambiente eines geschichtsträchtigen Gebäudes bewahrt haben. Das Trio Tongestalt mit Gitti Rüsing, Frank Wendeberg, Andreas Rüsing feiert nun sein Comeback im historischen Zinsmeisterhaus in der Pappenheimer Altstadt mit einem ganz besonderen Konzertprogramm. Nach dem großen Erfolg im Sommer wurde das Haus wieder von Andreas Rüsing für diesen besonderen Abend ausgewählt. 

Immer schon war Andreas Rüsing von der Idee einer „reinen Musik“ begeistert. Mit Trio Tongestalt kam er dem Traum der reinen Klänge schon früher nahe – nun möchte er sich ihn endgültig erfüllen. 

Rückgreifend auf 12 Jahre gemeinsame Bühnenerfahrung der Gruppe Tongestalt werden Gedichte von Goethe über Eichendorff bis Kästner zu neuem Leben erweckt und musikalisch interpretiert. Alle Kompositionen sind in „reinen Stimmungen“ geschrieben und verleihen der Musik noch mehr Tiefe und Emotion. Ideal, um die Essenz eines Gedichts zu vermitteln. 

Zusätzlich zur Gruppe Tongestalt wird der in Regensburg lebende Künstler und Poetry Slammer Pascal Simon den Abend mit seinen Werken auflockern. Freuen Sie sich auf ein ungewöhnliches Erlebnis. 

In der Pause werden Getränke nach Wahl angeboten. 

Samstag, 13. Oktober 2018, 19 Uhr 

Haus der Bürger K14, Klosterstraße 14, Pappenheim 

Eintritt 15 Euro, ermäßigt 13,50 Euro (Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung; die Ermäßigung gilt auch für Mitglieder des Kunst- und Kulturvereins Pappenheim, jedoch nur im Vorverkauf bei der Tourist-Info in Pappenheim,Tel. 09143/60666). Online-Reservierung möglich über www.reservix.de/tickets 

Donnerstag, 11. Oktober 2018 11:45 Uhr | Alter: 36 Tage | Dieser Artikel wurde 747 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.