• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
12.12.2017 - 21:01

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

Kalender

12. Dezember 2017
15. Dezember 2017
16. Dezember 2017
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

4:1 Sieg beim DJK Grafenberg II - Spannung an der Spitze

Nach leichten Anfangsschwierigkeiten und einer schlechten Chancenverwertung gewann die TSG Pappenheim letzlich verdient mit 4:1 bei der DJK-Reserve und festigt Platz 2, zusammen mit dem DJK Raitenbuch einen Punkt hinter dem DJK Dollnstein. Nur 4 Punkte Vorsprung auf Platz 7.

Vom Stürmer und Topscorer 2012/2013 zum "Abwehrchef": Innenverteidiger Ertugrul Topcu

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Rusam, Ertugrul Topcu, Daniel Botos, Christopher Seibold (C) - Tobias Koch, Tim Meister, Paul Somodi - Michael Thomas, Florian Keller, Veyis Geyik

(Michael Koch, Versidin Ljiko, Sinisa Stojanovic)

 

Zuschauer: ca. 60

Schiedsrichter: Adalbert Nar

 

Chancen über Chancen, nur Florian Keller trifft

Vor allem in der Anfangsphase der ersten Halbzeit sorgte die TSG Pappenheim für mächtig Betrieb in der Offensive, indem sie sich viele Torchancen überragend herausspielten, doch der Torabschluss war meist mangelhaft. Erst einmal sorgte Florian Keller für die frühe Führung, als er den Ball nach schönem Doppelpass mit Veyis Geyik einnetzte (10.). Folgend vergab Tim Meister einige Fernschüsse. Auch als Michael Rusam eine gefährliche Hereingabe in den 16er brachte, rutschte das Leder Michael Thomas aus 7 Metern über den "Schlappen" und ging über das Tor.

"Libero" Hüseyin Palta verhindert den Ausgleich

Zum Glück für die Pappenheimer reagierte TSG-Schlussmann Hüseyin Palta glänzend, als er weit vor dem Gehäuse stehend blitzartig zurücksprintete und eine 50-Meter-Bogenlampe gerade noch über die Latte lenkte.

Tobias Koch gewinnt den Kampf um die Lufthoheit, Ertugrul Topcu die Zweikämpfe am Boden

In Halbzeit Zwei ließen die Gäste nicht viel anbrennen.Tobias Koch glänzte als Kopfballspezialist im Zentrum und Innenverteidiger Ertugrul Topcu brillierte mit einer souveränen Zweikampfquote.

Doppelpack von Tim Meister, "Haggntrigg" von "Tobbe"

Und vorne erhöhte Tim Meister per Elfmeter auf 2:0 (50.), nachdem ein Grafenberger versuchte, Veyis Geyiks Schuss per Handabwehr zu klären. Die Hausherren verkürzten zwar postwendend auf 2:1 (52.), doch Pappenheim spielte stark weiter und markierte das 3:1 in der 70.Spielminute nach einer hervorragenden Kombination, Michael Rusam ins Zentrum zu Tobais Koch, der seinen Gegenspieler gekonnt mit einem sehenswerten Hackentrick stehen ließ und den Ball weiterleitete zu seinem Bruder Michael, der schickte Tim Meister in den Lauf, und Meister verwandelte sicher zum 3:1 (70.).

Michael "Kokke" Koch "aggressiv"

In der nächsten Szene eroberte der bissige Michael Koch herausragend den Ball, spielte zu Tim Meister, dessen Hereingabe fand Kapitän Christopher Seibold, der den Ball gefühlvoll in die lange Ecke schlänzte zum 4:1 Endstand (78.).

Die TSG Pappenheim ist weiterhin mit der besten Offensive (19 Tore) auf Platz 2. Es folgt in zwei Wochen das Top-Spiel daheim gegen den DJK Raitenbuch, der ebenfalls punktgleich (13 Punkte) auf Rang 3 steht.

 

Fotos: Florent Krasniqi

Vom Stürmer und Topscorer 2012/2013 zum "Abwehrchef": Innenverteidiger Ertugrul Topcu

Vom Stürmer und Topscorer 2012/2013 zum "Abwehrchef": Innenverteidiger Ertugrul Topcu
Montag, 15. September 2014 15:42 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 4308 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.