• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
28.5.2017 - 22:24

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Pappenheim musiziert - Neues Veranstaltungskonzept des KuKeV

Ein ganzes Haus voller Musik wird am Sonntag, den 19. Oktober von 14 bis 18 Uhr im Pappenheimer K14 Haus der Bürger, Klosterstraße 14 zu genießen sein: ähnlich der Veranstaltung „Pappenheim malt“ in den vergangenen Jahren werden diesmal allerdings keine bildenden Künstler, sondern Pappenheimer Musikerinnen und Musiker ihr Können in der Öffentlichkeit präsentieren.

Flyer zur Veranstaltung

Dabei wird das breit gefächerte Musikschaffen des Altmühlstädchens in verschiedenen Räumen des sanierten Baudenkmals zu genießen sein: kleine und große Künstler lassen mit Stimmen und Instrumenten ihr Können erklingen und bieten damit dem Publikum einen besonders abwechslungsreichen Nachmittag.

Mit „Pap Canto", der Kirchenband „Serenidad“, den „Sunnasängern“, dem „Ensemble der Stadtkapelle Pappenheim“ und „Taktlos“ werden auf der Remise größere Ensembles zu hören sein, während in den freundlichen Zimmern des Obergeschosses solistische Darbietungen stattfinden. Anne Bertelt, Violine und Christine Gschwandtner, Klavier, lassen Tangos erklingen, Sven Bergdolt verwöhnt seine Zuhörer mit romantischer Klaviermusik, nordische Impressionen auf der Klarinette bietet Andreas Müller an. Das bewährte Duo Friedemann Hennings, Flöte, und Hartmut Heinlein, Gitarre, interpretiert barocke und moderne Meister, für Kontrast dazu sorgen Joachim Grzega und Bea Klüsener mit schmissigen Liedern aus Film und Musical.

Dass auch der musikalische Nachwuchs in Pappenheim sehr aktiv ist, beweisen die Klavierschüler von Elisabeth Gutsch und Christine Gschwandtner, die Gitarrenschüler von Miriam Lutz, die Musikschüler von Annika Eggert und nicht zuletzt die Flötenkinder von Susanne Pühl.

Sogar auf eine Klangreise mit Anke Hiller kann das  Publikum gehen.

Da die Vorführungen dabei teilweise parallel im Haus ablaufen, wird sich der Zuhörer entscheiden müssen, an welchen Vorführungen er teilnehmen will. Der Plan der diversen Darbietungen ist hier herunterzuladen.

Und wer dann genug Musik gehört hat, kann sich bei Kaffee und Kuchen in der Teestube vergnügen.

„Pappenheim musiziert“ wird vom Kunst- und Kulturverein Pappenheim e.V. veranstaltet, der das K14 Haus der Bürger seit der Sanierung mit vielfältigem Angebot im kulturellen Bereich betreibt.

 Der Eintritt zu „Pappenheim musiziert“ ist frei, der Verein bittet aber um Spenden zur Erhaltung und zum Betrieb des K14 Haus der Bürger.

Flyer zur Veranstaltung

Klavierschüler einiger Musikschulen zeigen ihr Können

Christine Gschwandtner mit Musik-Schülerinnen

Christine Gschwandtner

Dr. Bea Klüsener und Prof. Dr. Joachim Grzega

Ensemble der Stadtkapelle Pappenheim

Acapella vom Feinsten: Pap Canto

K14 Haus der Bürger

Phillip Müller und Johanna Porsch (vorne) mit ihrer Klavierlehrerin Elisabeth Gutsch

Formation Serenidad

Die Sunnasänger

Susanne Pühl mit Blockflötenspatzen

Sven Bergdolt

K14 Haus der Bürger

Flyer zur Veranstaltung
Freitag, 10. Oktober 2014 12:49 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 4655 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.