• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
24.11.2017 - 21:19

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

7:0 gegen DJK Dollnstein 2 - Lupenreiner Bajraktari-Hattrick

Die TSG Pappenheim fertigt die Dollnsteiner Reserve mit 7:0 ab, Leutrim "Leo" Bajraktari erzielte zwischen der 32. und 40. Spielminute einen lupenreinen Hattrick. Der 6. TSG-Sieg in Serie, seit 3 Spielen "zu Null". Die TSG-Zweite kam nach einer starken ersten Halbzeit (0:0) gegen den Tabellenführer DJK Pollenfeld II mit 0:5 unter die Räder.

"Leo" Bajraktari hat nach seinem Hattrick nun 10 Saisontore auf seinem Konto

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Thomas, Adam Kopyto, Christopher Seibold (C) - Michael Rusam, Veyis Geyik, Selvir Alic, Leutrim Bajraktari, Tobias Koch - John Meister, Arbnor Kololli

(Daniel Botos, Egzon Rraqi, Michael Koch)

 

Zuschauer: ca. 65

Schiedsrichter: Michael Huber

 

Vor allem in der ersten Halbzeit lieferte die TSG ein spielerisch tolles Spiel ab. Doch erst in der 32. Minute erzielte Leutrim Bajraktari seinen ersten Treffer: nach Pass von Selvir Alic überlupfte Bajraktari zuerst seinen Gegenspieler und verwandelte dann volley zum 1:0. Anschließend wurde John Meister im 16er gelegt und Bajraktari netzte den fälligen Elfmeter zum 2:0 ein (35.). In der 40. machte Bajraktari seinen Hattrick perfekt: eine Seibold-Vorlage über links schob er über die Linie. Den 4:0 Halbzeitstand markierte Tobias Koch: Michael Rusam schickte John Meister auf außen, dessen punktgenaue Flanke fand den völlig blanken Tobias Koch, der per Kopf einnickte.

Nach dem Seitenwechsel ließ es die TSG etwas ruhiger angehen, die Laufbereitschaft wurde weniger und Dollnstein kam zu ein zwei Torchancen, zudem hatte die TSG zwischenzeitlich leichte Probleme in der Vorwärtsbewegung.

Die linke Seite "brutal" - Veyis Geyik und Christopher Seibold überragend - über rechts Michael Rusam und Daniel Botos als "Traumpärchen"

Doch ab der 60. Spielminute lief es wieder wie geschmiert, über links wirbelten die starken Veyis Geyik und Kapitän Christopher Seibold, die einen überragenden Doppelpass spielten und Geyik zum 5:0 vollstreckte. Auch Selvir Alic und Arbnor Kololli spielten eine tolle Kombination im 16er, Alic zog ab und nur knapp links vorbei. Seibold zirkelte über links eine Flanke auf Egzon Rraqi, dessen Kopfball lenkte der DJK-Keeper mit einem starken Reflex über die Latte. In der nächsten Aktion verwandelte Seibold nach Foul an Arbnor Kololli den fälligen Freistoß aus 20-25 Metern zum 6:0 (75.). Dann ging es mal wieder über rechts: Michael Rusam steckte hervorragend durch zum mitgelaufenen Daniel Botos, dessen butterweiche Flanke setzte Tobias Koch per Kopf einen Hauch am zweiten Pfosten vorbei. Wenige Minuten später das selbe Bild: Arbnor Kololli schickte Michael Rusam auf rechts, der erneut mit dem "perfekt getimten" Pass durch die Gasse auf Daniel Botos, dessen Hereingabe grätschte Egzon Rraqi über die Linie zum 7:0 Endstand (85.). Kurz vor Schluss vereitelte Michael Thomas die beste DJK-Chance, als ein Dollnsteiner allein auf Hüseyin Palta zuging, nahm Thomas ihm im Sprintduell über 5 Meter ab und "spitzelte" den Ball mit einer beherzten Grätsche zur Ecke.

 

TSG Pappenheim II - DJK Pollenfeld II 0:5

TSG Pappenheim II: Sascha Pfisterer - Bastian Hillitzer, Rene Graef, Tobiasz Grzeschik, Christopher van der Gang - Pawel Slawski, Michael Koch (C), Alexander Bokor, Hasan Karadas, Alexander Thomas - Sinisa Stojanovic

(Marco Rusam, Maximilian Löffler)

Schiedsrichter: Duran Yildiz

 

Fotos: Arbnor Kololli, John Meister, Semir Alic, Nikola Stojanovic

"Leo" Bajraktari hat nach seinem Hattrick nun 10 Saisontore auf seinem Konto

"Leo" Bajraktari hat nach seinem Hattrick nun 10 Saisontore auf seinem Konto
Montag, 18. April 2016 14:16 Uhr | Alter: 2 Jahre | Dieser Artikel wurde 2343 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.