• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
27.6.2017 - 21:01

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

TSG Pappenheim - SV Alesheim II 2:1 / TSG II - BV Bergen 3:2

Die TSG Pappenheim setzt sich in einem spannenden, kampfbetonten und fairen Match verdient mit 2:1 gegen die starke Alesheimer Reserve durch und übernimmt am vorletzten Spieltag wieder die Tabellenspitze. Kapitän Arthur Batea macht 5 Minuten vor Schluss den 2:1 Siegtreffer und wird zum gefeierten TSG-Helden. Die Pappenheimer Reserve bezwingt den BV Bergen mit 3:2.

TSG-Held Arthur Batea wird nach dem 2:1 Siegtreffer gefeiert

TSG I: Hüseyin Palta - Gabriel Kadar, Versidin Ljiko (C), Bastian Hillitzer - Michael Thomas, Michael Keller, Michael Rusam, Daniel Botos, Ertugrul Topcu - Sinisa Stojanovic, Egzon Rraqi
(Arthur Batea, Michael Koch, Selcuk Gökay)

Schiedsrichter: Alfred Randi
Zuschauer: ca. 250

In der ersten Halbzeit des Topspiels hatte die TSG die meisten Einschussmöglichkeiten. Sinisa Stojanovic vesuchte per Lupfer den Gäste-Keeper zu überwinden, dieser jedoch lenkte mit einem tollen Hechtsprung das Leder zur Ecke. Ein weiteren Heber von Ertugrul Topcu ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Anschließend erkämpfte sich Michael Rusam den Ball und leitete ihn zentral zu Bastian Hillitzer, dieser bediente Topcu an der Außenbahn, Topcu legte in den Rückraum zu Youngster Michael Keller, der mit einem unhaltbaren Flachschuss in die linke Ecke verwandelte. Aber auch die immer gefährlichen Gäste hatten gute Torchancen,vor allem nach Standarts. Nach einem Freistoß landete ein Kopfball an der Unterkante der Latte und sprang zum Glück für die TSG vor der Linie auf und Libero Gabriel Kadar konnte in letzter Sekunde klären (siehe Fotos). Vor der Halbzeit konnte die starken Alesheimer noch zum 1:1 ausgleichen: wieder ein Freistoß aus dem Halbfeld, ein Stürmer setzte sich im Kopfballduell durch und nickte mit dem Hinterkopf zum Ausgleich ein (siehe Fotos).
In der zweiten Halbzeit merkte man das Kräftezehren der Spieler, jeder gab alles und wollte unbedingt die 3 Punkte. Die Pappenheimer drückten: einen Drehschuss von Stojanovic fischte der starke SVA-Schlussmann zur Ecke, daraufhin spielte "Coach" Michael Thomas einen herrlichen 60 Meter-Pass zu Daniel Botos, dessen Volleyschuss jedoch über das Gehäuse flog. Dann war es soweit, in der 85. Spielminute: Sinisa Stojanovic spielte einen wunderbaren Ball in den Lauf von "Capitano" Arthur Batea, Batea überläuft den ersten Verteidiger, steht aus 15 Metern alleine vorm Torwart, macht erneut einen Hacken, der Keeper berührt mit den Fingerspitzen den Ball, doch der Kapitän kann den Ball noch mitnehmen, steht allein vorm leeren Tor, doch Batea wartete, den Zuschauern und Spielern rutschte das Herz in die Hose, dann tauchte auch noch ein Verteidiger auf, aber dann zog Batea endlich in die linke Ecke ab und die TSG Pappenheim feierte den Torschützen (siehe Fotos).
In den letzten Sekunden des Spiels setzte sich Versidin Ljiko an der Eckfahne nochmal souverän mit einigen Finten gegen die Alesheimer Abwehr durch, konnte jedoch in letzter Sekunde gestoppt werden.
Nach dem Schlusspfiff des emotionalen Spiels feierte die TSG die zurückeroberte Tabellenspitze (nun 2 Punkte Vosprung) und den schon mal sicheren Relegationsplatz. Die TSG hat es jetzt selbst in der Hand, wenn sie nächste Woche in Pollenfeld gewinnen, sind sie Meister und direkt in die A-Klasse aufgestiegen. Spielt die TSG Unentschieden, und Alesheim gewinnt gegen Stopfenheim, gibt es ein Entscheidungsspiel um den direkten Aufstiegsplatz zwischen Pappenheim und Alesheim. Verliert die TSG und Alesheim gewinnt, muss die TSG in die Relegation.
Ein Sonderlob verdienten sich die Pappenheimer Bastian Hillitzer (gewann quasi jedes Kopfballduell), der überragende Libero Gabriel Kadar sowie der 1:0 Torschütze Michael Keller, der im defensive Mittelfeld "alles" abräumte.
Schiedsrichter Alfred Randi hatte ein tolles Spiel gepfiffen und der SV Alesheim II kann stolz sein, so eine tolle Reserve zu haben, die junge, dynamische, faire und ehrgeizige Truppe spielte eine klasse Partie und eine tolle Saison, die TSG Pappenheim wünscht dem SVA weiterhin viel Erfolg im Kampf um den A-Klassenaufstieg!

Alle Bilder des Spiels finden Sie auf http://fussball-echo.info/component/joomgallery/saison-2011-2012/j/2012-06-03-tsg-pappenheim-sv-alesheim-ii-2-1.html  !


TSG II : Sascha Pfisterer - Fatih Cetinkaya, Alexander Riedl (C), Kürsat Dogan - Hamza Yazan, Riza Armagan, Tevfik Karaca, Lukas Löffler, Felix Kulenkamp - Heiko Hörauf, Okan Güller
(Maximilian Löffler)

Schiedsrichter: Norbert Wöhrl

1:0 : Nach Vorabreit von Tevfik Karaca netzte Heiko Hörauf mit einem Vollspannschuss den Ball in die Maschen
2:0 durch Tevfik Karaca
- Halbzeit -
BVB stellt mit 2 Toren das 2:2 wieder her
3:2 : Nach einem langen Ball eines BVB-Verteidiger zum eigenen Torwart sprintete Hörauf dazwischen und erzielte den Siegtreffer

Fotos: Florent Krasniqi, Wolfgang Sachse für www.fussball-echo.info  

TSG-Held Arthur Batea wird nach dem 2:1 Siegtreffer gefeiert

Die Pappenheimer Reserve, die den BV Bergen mit 3:2 schlug

Die Pappenheimer Erste

Youngster Michael Keller trifft zum 1:0 ...

... und wird von seinem Team gefeiert

Kopfballchance für den SV Alesheim ...

... der Ball springt an die Unterkante der Latte ...

... und Gabriel Kadar kann in letzter Sekunde retten

Dieser Alesheimer Kopfball ...

... ging zum 1:1 Ausgleich ins Netz

85. Spielminute: Kapitän Arthur Batea allein vorm Torwart ...

... kommt gerade noch an ihm vorbei ...

... geriet jedoch ins Straucheln ...

... findet mit letzter Kraft doch noch den Abschluss ...

... und der Ball ist im Netz!

TSG-Held Arthur Batea wird nach dem 2:1 Siegtreffer gefeiert
Montag, 04. Juni 2012 11:15 Uhr | Alter: 5 Jahre | Dieser Artikel wurde 9639 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.