• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
23.10.2017 - 17:32

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Bericht der TSG - Jahreshauptversammlung 2013

Bei dem derzeit 193 Mitglieder zählenden Verein (letztes Jahr 162 Mitglieder) standen neben den ausführlichen Berichten der Vorstände und Abteilungsleiter auch viele Ehrungen auf der Tagesordnung. Leider waren nur 29 Mitglieder anwesend.

Die geehrten Vereinsmitglieder für über 100 Pflichtsspiele seit der Saison 2008 / 2009

Der 1. Vorstand Bastian Hillitzer begrüßte die anwesenden Mitglieder, danach wurde eine Gedenkminute für das langjährige, treue Vereinsmitglied Helmut Brosowski eingelegt, der kürzlich im Alter von 91 Jahren verstorben ist.

1. Vorstand Bastian Hillitzer berichtete, dass es der Verein geschafft hat, den Verein neu zu strukturieren, was er bei den "Abteilungen" Sportheimbewirtungsteam, Funktionsteam Platzbau und Rasenpflege besonders hervorhob. Er dankte den vielen engagierten Personen für ihr fleißiges ehrenamtliches Mitwirken im Verein und sprach ein Lob für die vielen Jugend- und Mannschaftsbetreuer aus.

Außerdem konnte die wichtige Zusammenarbeit mit der Stadt Pappenheim, den Stadtwerken und der Grundschule Pappenheim neu belebt werden.

Er ging auf die finanziellen Turbolenzen ein, durch die sich die TSG immer noch schlagen muss, verdeutlichte aber auch, dass diese Rückschläge den sportlichen und wirtschaftlichen Weg der TSG Pappenheim nicht beeinträchtigen konnten. Der 1. Vorstand richtete einen besonderen Dank an die Volksbank, Raiffeisenbank, Sparkasse und Stadt Pappenheim für ihre Unterstützung.

Anschließend ließ er die Veranstaltungen des letzten Jahres Revue passieren, wie z.b. das Süd-Turnier in der Sommervorbereitung, das Konzert auf dem Sportgelände mit der bekannten Berliner Pop/Rock-Band "Keule" und zwei Aktionen mit der Pappenheimer Grundschule, und zwar eine Müllsammel- und eine Apfelpressaktion.

Ein wichtiger positiver Aspekt aus der Jugendarbeit war die Neugründung einer U7-Juniorenmannschaft, der TSG-T-Shirts mit Namen von der Schloss-Apotheke Pappenheim gesponsert wurden. Dazu gilt ein besonderer Dank an den Schloss-Apotheken-Inhaber Holger Wenzel.  Die U11- Junioren unternahmen einen Stadionausflug nach Nürnberg zum "Glubb", den die TSG Pappenheim selbst finanzierte.

Er lobte den TSG-Schiedsrichter Yasin Gönül, der in nur 3 Jahren als Schiedsrichter zum Kreisliga-Referee avancierte und sogar in der Bezirksliga als Linienrichter assistiert.

Zum Schluss konnte er noch weitere Arbeitsaktionen und Anschaffungen aufzählen, wie den Rollrasen für die beiden 5er-Räume, eine Brennholzaktion, ein neues Fangnetz, einen gebrauchten Rasenmäher, eine Ofenreparatur und Tore für den B-Platz.

 

Jugendleiter Michael Thomas dankte in seinem Grußwort den Trainern für die viele Energie, die sie in die Jugendarbeit stecken. Die Trainerämter der JFG Mittleres Altmühltal, bei der die TSG Pappenheim die meisten stellt, sowie bei den zwei Kleinfeldmannschaften der TSG Pappenheim konnten durch Ehrenämter gedeckt werden.

Er betonte die immer einwandfreie und zuverlässige Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft, wobei man die zahlreiche Unterstützung der Eltern auch nicht vergessen darf.

Zahlreiche Erfolge konnte die Jugend das letzte Jahr vorweisen, die U13 und U15 der JFG stiegen in die Kreisklasse auf, eine TSG-U7 konnte neu gegründet werden, alle Jugendmannschaften bis auf die U9 sind gedeckt, die Mitgliederzahl ist durch die vielen Jugendspieler sehr gestiegen, die ehemaligen Jugendspieler wurden erfolgreich in den Herrenspielbetrieb integriert und eine Kostenminderung gegenüber dem BFV durch gute Trainerarbeit erfolgte.

Es gab aber auch Negatives zu Erwähnen, und zwar die Auflösung der JFG-U19 durch Spielermangel sowie die Nicht-Anmeldung eines TSG-U9-Teams durch jahrgangsbedingte Abgänge.

Platzierungen der einzelnen Jugendbereiche Saison 2011/2012: U19 JFG 8. Platz, U17 JFG 10. Platz, U15 JFG 2. Platz (Aufstieg), U13 JFG 2. Platz (Aufstieg), U13/2 außer Konkurrenz, U11 TSG letzter Platz, U9 TSG 3. Platz.

Aktuelle Platzierungen der Jugendbereiche: U19 JFG Abmeldung im Oktober 2012, U17 JFG letzter Platz, U15 JFG 3. Platz (Kreisklasse), 13 JFG 2. Platz (Kreisklasse), U13/2 12. Platz, U11 TSG letzter Platz (über die Hälfte U9-Junioren), die U7-TSG bestritt schon sehr viele Turniere.

Michael Thomas betonte, dass der Schritt, die Großfeldmannschaften vor 2 Jahren mit der TSG Solnhofen und dem TV Langenaltheim zusammenzuschließen, der Schritt in die richtige Richtung war.

Wie wichtig es ist, nächste Saison wieder eine schlagkräftige U19 zu stellen, um die Lücke zum Herrenbetrieb zu schließen, erläuterte er in seinem Schlusswort.

 

Fußball-Spartenleiter Michael Rusam ging zu Beginn auf den Aufstieg von der B-Klasse in die A-Klasse ein. Obwohl auch ein paar schwache Spiele dabei waren, ist man souverän aufgestiegen, und hat sich einen harten Zweikampf an der Tabellenspitze mit dem SV Alesheim II geboten. Durch die beiden knappen 2:1 Siege gegen den direkten Konkurrenten ist man mit 72 Punkten und 2 Punkten Vorsprung, 107 Toren und nur 29 Gegentoren Meister geworden und aufgestiegen.

Spielertrainer Michael Thomas wurde somit mit 23 Jahren zum jüngsten Meistertrainer im Kreis Neumarkt/Jura. Die Reserve belegte einen guten Platz 7.

Die Vorbereitung der A-Klassen-Saison begann gleich mit dem souveränen Sieg des erfolgreichen Süd-Turniers, dass bei der TSG Pappenheim statt fand und bei dem der SV Übermatzhofen, der TV Langenaltheim, die SF Bieswang und die SG Solnhofen/Mörnsheim teilnahmen.

Die TSG Pappenheim begann die Saison mit einem Traumstart und war nach 4 Spieltagen sogar Tabellenführer, doch dann folgte ein Leistungstief und man rutschte ins Mittelmaß ab. Die Erste überwinterte auf Platz 7 mit 19 Punkten und die Zweite auf einem guten 6. Tabellenplatz.

Die Wintervorbereitung lief mittelmäßig, man hatte viele verletzungsbedingte Ausfälle und die schlechten Witterungs- und Platzverhältnisse verhinderten ebenso ein anständigen Trainingsbetrieb.

Als Aufsteiger kann man mit dieser guten Mittelfeldplatzierung sehr zufrieden sein, man muss jedoch sehr hart daran arbeiten, diesen 7. Tabellenplatz zu halten.

 

AH-Leiter Adolf Mürl konnte leider wegen Personalmangels nur 2 von 8 angesetzten Freundschaftsspiele für die Alten Herren durchführen. In den kommenden Wochen wird sich aber darum bemüht, wieder eine ordentliche Alte Herren Mannschaft zu formen.

 

Es folgten die vielen anstehenden Ehrungen: Bastian Hillitzer machte den Anfang und konnte den TSG-Ehrenmitgliedern Klaus Glasner, Peter Stöhr und Heinz Brems Ehrenurkunden für ihren damaligen Einsatz bei dem Sportheim- und Umkleidekabinenbau vor ca. 13 Jahren überreichen, bei dem sie mehrere hundert Stunden ehrenamtliche Arbeit für den Verein gaben. Damals wurden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt, eine Urkundenübergabe fand jedoch nie statt.

Fußball-Spartenleiter Michael Rusam führte die weiteren Ehrungen durch.
Für 10 jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten BLSV-Urkunde und BLSV-Anstecknadeln in Bronze:

Frank Klimen, Florian Keller, Bastian Hillitzer, Sinisa Stojanovic. Leider konnten nicht anwesend sein: Aydin Hammudioglu, Sascha Pfisterer, Selcuk Gökay, Dittmar Nix und Michael Keller.
Für 20, 30 und 40 jährige Vereinsmitgliedschaft erhielten BLSV-Urkunde, TSG-Ehrennadel und BLSV-Anstecknadeln in Silber:

Alexander Riedl (20), Josef Pecollay, Peter Thomas (je 30), Uwe Lampmann (40).

Für 5 jährige Tätigkeit in der TSG-Vorstandschaft übergab Michael Rusam Schriftführerin Susanne Lampmann die Ehrenurkunde des BLSV mit BLSV-Ehrennadel in Bronze sowie einer Ehrenurkunde der TSG Pappenheim. Außerdem erhielt sie von der 2. Vorsitzenden Helga Mürl einen Blumenstrauß für ihr großes Engagement im Verein. Auch Susanne Lampmann überreichte der 2. Vorsitzenden Helga Mürl einen Strauß Blumen für ihren riesigen Einsatz für den Verein und den Sportheimbetrieb.

Fußball-Spartenleiter Michael Rusam konnte sich freuen, einige Spieler für über 100 Pflichtspiele (seit der Saison 2008/2009) zu ehren und übergab diesen Ehrenurkunden der TSG Pappenheim:

Arthur Batea (101), Lukas Löffler (102), Christopher van der Gang (104), Alexander Riedl (105), Sinisa Stojanovic, Felix Kulenkamp (je 107), Daniel Botos, Gabriel Kadar (je 108), Bastian Hillitzer (113), Michael Thomas (116), Versidin Ljiko (122).

 

3. Vorstand und Kassier Christopher van der Gang gab anschließend einen detaillierten und ausführlichen Bericht über die Finanzen der TSG Pappenheim. Er schilderte genau wie es in Zukunft mit dem Verein und den Finanzen weitergehen und wie der noch bestehende Schuldenberg immer weiter minimiert werden kann.

Durch den enormen Einsatz der 2. Vorsitzenden Helga Mürl im Sportheimbetrieb und den Spenden der Volksbank, Raiffeisenbank und der Sparkasse, war es möglich, den Verein finanziell über Wasser zu halten.
Wenn die TSG Pappenheim diesen Weg, auf dem sie sich momentan befindet, weitergeht, können die Schulden von Jahr zu Jahr immer weiter verringert werden.

Danach beantwortete Kassier Christopher van der Gang die anstehenden Fragen ausführlich Punkt für Punkt.

Kassenprüfer Ertugrul Topcu erklärte (auch im Auftrag des anderen Kassenprüfers Jürgen Bittl, der leider nicht anwesend sein konnte) die Kassenführung für einwandfrei und bat um die Entlastung der Vorstandschaft, diese erfolgte einstimmig.

 

TSG-Beisitzer und Stadtrat Günther Rusam verdeutlichte, was es für eine außergewöhnliche Leistung der kompletten Vereinsvorstandschaft ist, den Verein so großartig zu führen und so präzise und gewissenhaft mit den Finanzen umgehen zu können. Den Verein mit so viel Leidenschaft und Enthusiasmus zu führen, verdient größtes Lob und größte Anerkennung.

Die geehrten Vereinsmitglieder für über 100 Pflichtsspiele seit der Saison 2008 / 2009

o.v.l.: Felix Kulenkamp, Alexander Riedl, Michael Thomas, Daniel Botos, Sinisa Stojanovic, Bastian Hillitzer. u.v.l.: Arthur Batea, Christopher van der Gang, Gabriel Kadar.

Die geehrten Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft

o.v.l.: Josef Pecollay, Uwe Lampmann, Frank Klimen, Peter Thomas, Alexander Riedl, Klaus Glasner, Peter Stöhr. u.v.l.: Bastian Hillitzer, Susanne Lampmann, Florian Keller, Heinz Brems.

Die geehrten Vereinsmitglieder für über 100 Pflichtsspiele seit der Saison 2008 / 2009
Dienstag, 12. März 2013 23:41 Uhr | Alter: 5 Jahre | Dieser Artikel wurde 8705 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.