• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
17.12.2017 - 3:19

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Hart umkämpftes 1:1 beim Tabellenführer SV Ochsenfeld

Beim ersten Rückrundenspiel stand gleich das Top-Duell beim Tabellenersten SV Ochsenfeld an. Auf sehr holbrigem Platz war ein anständiger Spielaufbau geschweige denn eine "richtige" Ballkontrolle fast unmöglich, nach hart umkämpften 90 Minuten ging die TSG mit einem zufriedenem 1:1 durch ein schönes Tor von Arbnor Kololli nach Hause. Nach langer Verletzungspause (Kreuzbandriss) feierte Mittelfeldspieler Tim Meister (23) sein lang ersehntes Comeback, ebenso wie Defensiv-Allrounder Christopher van der Gang (29) nach starken Leistungen in der Vorbereitung.

Harter Kampf um jeden Ball: Kapitän Christopher Seibold im Kopfballduell

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Thomas, Daniel Botos, Christopher Seibold (C) - Michael Rusam, Christopher van der Gang, Rafal Polak, Michael Koch, Selvir Alic - Arbnor Kololli, John Meister

(Sinisa Stojanovic, Tim Meister, Leutrim Bajraktari)

 

Zuschauer: ca. 60

Schiedsrichter: Gerhard Luff

 

Pappenheim war in den ersten 20 Minuten etwas schläfrig und gegen die anstürmende SVO-Offensive im Dauerstress, Schiebel erzielte das frühe 1:0 für die Hausherren, nach einem Steilpass umkurvte er Hüseyin Palta und schob ein.

Zwei Rettungsaktionen - Doppelpass auf der Torlinie

Des weiteren musste einmal Christopher van der Gang (im "technisch perfekten" Doppelpass mit Michael Rusam) auf der Torlinie retten, genauso wie Sinisa Stojanovic nach einem Kopfball (siehe Bilder). Die sowieso schon leicht ersatzgeschwächte TSG musste einen weiteren Rückschlag hinnehmen, denn John Meister musste nach einem heftigen Zusammenprall mit dem Torwart ausgewechselt werden und Sinisa Stojanovic kam. Die TSG fand besser in die Partie und hatte vor der Halbzeit noch zwei gute Chancen durch Rafal Polak, zuerste scheiterte er nach einer Seibold-Ecke per Kopf am SVO-Keeper, und später schoss er frei aus nur 13 Metern in die 2. Etage.

Gute zweite Halbzeit - Arbnor Kololli gleicht aus

Die Rot-Grünen zeigten in den zweiten 45 Minuten ein ganz anderes Gesicht und glichen in der 52. Minute zum 1:1 aus: nach Ballgewinn von Michael Rusam spielte Rafal Polak einen herrlichen Steilpass zu Arbnor Kololli, der sich stark durchsetzte und den Ball sehenswert in die Maschen versenkte. Der Tabellenführer konterte einige Male gefährlich, doch TSG-Schlussmann Hüseyin Palta parierte des Öfteren bärenstark zwei oder drei 1 gegen 1 Situationen sowie einen Kopfball mit einem klasse Reflex. Es folgte die nächste Verletzung, im Sprintduell "schnaggelte" es bei Spielertrainer Michael Thomas' Oberschenkel und Mittelfeldmotor Tim Meister wurde nach über einem halben Jahr Verlerzungspause eingewechselt. Pappenheim war immer wieder durch Standards von Leutrim Bajraktari und Christopher Seibold gefährlich, die Abnhemer Daniel Botos und Sinisa Stojanovic kamen zu einigen Kopfballchancen. Der richtige Abschluss aus dem Spiel heraus fehlte jedoch bei den Pappenheimern und das Top-Spiel endete mit einem gerechten 1:1.

Die TSG Pappenheim luchst dem SVO zwei Punkte ab und macht ein "Sprüngchen" auf Platz 3 mit 5 bzw. 4 Punkten weniger (bei einem Spiel weniger) auf Ochsenfeld (1.) und Nagelberg (2.), genauso wie Wellheim (4.) und der ESV (5.), wobei Obereichstätt (6.) und Workerszell (7.) auch noch nicht abzuschreiben sind (siehe Tabelle). Es wird bis zum Schluss enorm spannend bleiben.

Nächste Woche ist die TSG Pappenheim spielfrei, am Samstag, den 12.03.16 findet die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.

 

Fotos: Florent Krasniqi

Harter Kampf um jeden Ball: Kapitän Christopher Seibold im Kopfballduell

Harter Kampf um jeden Ball: Kapitän Christopher Seibold im Kopfballduell
Montag, 07. März 2016 09:17 Uhr | Alter: 2 Jahre | Dieser Artikel wurde 2461 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.