• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
19.11.2017 - 20:44

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

Kalender

24. November 2017
25. November 2017
25. November 2017
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Dreckiges Top-Spiel, dreckiger und wichtiger 1:0 Sieg

Das nächste Top-Spiel der A-Klasse Süd, wieder die TSG Pappenheim voll mit dabei. Zuhause gegen den Tabellenführer DJK Schernfeld schafften die "Rot-Grünen" einen wichtigen 1:0 Erfolg und hielten Anschluss zu den Top-Teams, nur 5 Punkte auf Platz 1. Wenig schöne Spielszenen, dafür einige Fouls und viel "Gebolze" auf dem holprigen Platz. Die TSG-Reserve schaffte gegen die DJK-Zweite einen 3:0-Erfolg und springt auf Platz 4 der B-Klasse Süd 2, nur zwei Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Insgesamt 6 (!) Rote Karten in beiden Spielen.

"Juwel" im TSG-Mittelfeld: Veyis Geyik (schon 6 Torvorlagen) wird der TSG jetzt das ein oder andere wichtige Spiel fehlen

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Rusam, Ertugrul Topcu, Daniel Botos, Christopher Seibold (C) - Tobias Koch, Veyis Geyik, Michael Koch - Florian Keller, Paul Somodi, John Meister

(Michael Thomas, Versidin Ljiko, Daniel Manger)

 

Zuschauer: ca. 70

Schiedsrichter: Johann Schuster

 

Pappenheim spielte vor allem die erste halbe Stunde stark auf und dominierte die Partie, Veyis Geyik prüfte den Keeper anfangs mit einem gefährlichen Freistoß (6.). In der nächsten Spielsituation zirkelte wieder Geyik einen Freistoß in den 16er, und wer sollte es anders sein als Daniel Botos, der zum fälligen 1:0 einköpfte (24.). Es war sein 4. Kopfballtor als Innenverteidiger (!). John Meister verzeichnete die nächste TSG-Chance, doch er scheiterte am DJK-Schlussmann. Dafür machte John Meister es in der folgenden Szene "fast" perfekt, seinen wuchtigen Kopfball nach einer Flanke von Paul Somodi drückte er gegen die Laufrichtung, doch einen Hauch am DJK-Gehäuse vorbei (35.). Fast mit dem Halbzeitpfiff hatten die Pappenheimer noch Glück, dass ein Schernfelder aus 4 Metern den Ball neben den Pfosten schob.

Anfangs der zweiten 45 Minuten hatte die TSG viele gute Tormöglichkeiten, zuerst vergab Somodi, anschließend scheiterten John Meister am kurzen Pfosten und Florian Keller schoss aus 10 Metern knapp über das Tor. Dann überschlugen sich die Ereignisse in der Schlussphase, Gelb-Rot für TSG-Kapitän Christopher Seibold (2x Foul), Gelb-Rot für einen DJK'ler, und Rot für Veyis Geyik. Schernfeld kam nochmal und drückte die TSG hinten rein, doch die TSG-Defensive hielt das zweite "Zu Null" in Folge und gewann verdient mit 1:0.

Nun folgt am kommenden Sonntag das große Derby-Highlight, was es seit 2008 (Kreisklasse) nicht mehr in einem Punktspiel gegeben hat: SF Bieswang - TSG Pappenheim.

 

TSG Pappenheim II - DJK Schernfeld II 3:0

TSG II: Florent Krasniqi - Lukas Löffler, Alexander Thomas, Maximilian Löffler, Christopher van der Gang - Daniel Manger, Jacomo Päckert, Hasan Karadas, Roberto Luisi (C) - Ali Bozkurt, Marco Rusam

(Fatih Demir)

Schiedsrichter: Christoph Kräck

Tore TSG: 2x Marco Rusam (Vorlagen Ali Bozkurt, Hasan Karadas), Daniel Manger (Vorlage Roberto Luisi)

Karten: Hasan Karadas (Rot), Christopher van der Gang (Gelb-Rot), Johann Pedan (Gelb-Rot, DJK Schernfeld)

 

Fotos: Florent Krasniqi

"Juwel" im TSG-Mittelfeld: Veyis Geyik (schon 6 Torvorlagen) wird der TSG jetzt das ein oder andere wichtige Spiel fehlen

"Juwel" im TSG-Mittelfeld: Veyis Geyik (schon 6 Torvorlagen) wird der TSG jetzt das ein oder andere wichtige Spiel fehlen
Sonntag, 12. Oktober 2014 21:53 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 5340 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.