• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
19.8.2017 - 22:40

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Sprung auf Platz 2 - 5:2 Sieg über den SV Nennslingen

Dank einer gerschlossenen Mannschafstleistung springt die TSG Pappenheim auf Tabellenplatz 2 mit der besten Offeisve (15 Tore). Erste Saisonniederlage für den SV Nennslingen. Auch die TSG-Zweite bezwingt den SVN II mit 7:0.

Die TSG Pappenheim zeigte eine starke Mannschaftsleistung und gewann verdient mit 5:2

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Rusam, Ertugrul Topcu, Daniel Botos, Christopher Seibold (C) - Tobias "Marzo Gomez" Koch, Tim Meister, Paul Somodi - Michael Thomas, Florian Keller, Veyis Geyik

(Versidin Ljiko, Sinisa Stojanovic)

 

Zuschauer: ca. 70

Schiedsrichter: Dieter Hörauf

 

In dem ruhigen und sehr fairen Match hatte die TSG Pappenheim in der Anfangsphase noch nicht ganz ausgeschlafen und lag nach 15 Minuten schon 0:2 hinten. Die Pappenheimer waren zwar ganz schön geschockt, doch sie ließen sich nicht unterkriegen und schlugen wuchtig zurück.

Kopfballungeheuer Daniel Botos bringt die TSG zurück ins Spiel

Dank einem Doppelschlag von Daniel Botos konnte die TSG aufatmen, der Abwehrhüne erzielte binnen wenigen Minuten zwei Kopfballtore, einmal nach einer Keller-Ecke, und darauf nach einer Geyik-Ecke. Die "Rot-Grünen" spielten munter weiter, nach einer Standartsituation scheiterte Ertugrul Topcu mit einem Kopfball am SVN-Keeper, und anschließend zementierte Tim Meister das Leder aus 10 Metern voll gegen den Querbalken.

Gleich nach dem Seitenwechsel fiel das wichtige 3:2 für die TSG, die das Ergebnis nun schon wieder gedreht hatte: nach einer Vorlage von Paul Somodi nahm der laufstarke Veyis Geyik aus 18 Metern Maß und schlänzte das Spielgerät gefühlvoll ins "Torgamberla". Spielertrainer Michael Thomas, der auf der Außenbahn mächtig für Wirbel sorgte, trat daraufhin zum Elfmeter an, nachdem Tim Meister im 16er gelegt wurde. Doch Thomas scheiterte am Keeper, der den Ball sicher festhielt. Aber auch Nennslingen kam noch zwei Mal gefährlich vor das TSG-Gehäuse, doch sie nutzten ihre Einschussmöglichkeiten nicht aus. Die TSG dominierte mitlerweile völlig die Partie und schraubte das Ergebnis auf 4:2 an: einen herrlich herausgespielten Spielzug über Michael Rusam, Veyis Geyik und Tobias Koch, brachte letzterer mit einem gut temperierten öffnendem Pass zu Florian Keller, der mustergültig für Tim Meister ablegte und Meister nur noch einschieben brauchte. Der eingewechselte Sinisa Stojanovic köpfte anschließend mit seinem ersten Ballkontakt den Ball voll an die Latte, ehe der 5:2 Endstand für die TSG fiel: Florian Keller spielte einem tollen Doppelpass mit Paul Somodi, Somodi spielte mit der ganzen Nennslinger Defensive Katz' und Maus und "pickte" letztlich das Runde mit der Bauernspitz' ins Eckige.


TSG Pappenheim II - SV Nennslingen II 7:0

TSG II: Lukas Löffler - Alexander Thomas, Bastian Hillitzer, Gabriel Kadar, Tobiasz Grzeschik - Roberto Luisi, Hasan Karadas (C), Daniel Manger, Peter Jahne - Marco Rusam, Frank-Michael Klimen

(Michael Koch, Sinisa Stojanovic, Ali Bozkurt)

Schiedsrichter: Gerhard Borowitschka

Tore TSG: Marco Rusam, Frank Klimen, 2x Ali Bozkurt, Daniel Manger, 2x Sinisa Stojanovic

 

Fotos: Florent Krasniqi

Die TSG Pappenheim zeigte eine starke Mannschaftsleistung und gewann verdient mit 5:2

Die TSG Pappenheim zeigte eine starke Mannschaftsleistung und gewann verdient mit 5:2
Dienstag, 09. September 2014 01:27 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 4277 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.