• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
26.4.2017 - 5:56

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Die TSG dreht auf - 4:1 gegen SVM II - Platz 2 erobert

Dank einer überragenden ersten Halbzeit und einer 3:0-Führung gewinnt die TSG Pappenheim am Ende hochverdient mit 4:1 gegen den SV Marienstein II und erobert sich Tabellenplatz 2, bei einem Spiel weniger als 1. SV Ochsenfeld und 3. FC Nagelberg. Die Mannschaft von Spielertrainer Michael Thomas mit 17 Punkten aus den letzten 7 Spielen bei nur 5 Gegentoren (jeweils nur 1 pro Spiel).

Mit der Hacke vorbei: Youngster Florian Keller (21) köpfte zum wichtigen 3:0 vor der Halbzeit

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Thomas, Michael Rusam, Christopher Seibold (C) - Selvir Alic, Rafal Polak, Leutrim Bajrakatari, Veyis Geyik, Florian Keller - Egzon Rraqi, John Meister

(Tobias Koch, Daniel Botos, Tim Meister)

 

Zuschauer: ca. 50

Schiedsrichter: David Fischer

 

In der ersten Halbzeit legten die Pappenheimer los wie die Feuerwehr, nach einer Flanke von Veyis Geyik nahm Leutrim Bajraktari das Leder volley und netzte locker zum 1:0 ein, da der Keeper viel zu weit heraus gekommen war (9.). Weiterhin hatten Egzon Rraqi (Kopfball) und Veyis Geyik (Freistoß) gefährliche Torchancen. Nach Einleitung des starken Selvir Alic, der 5 Mann bei einem seiner Solos stehen ließ, setzte John Meister den folgenden Schuss knapp am SVM-Gehäuse vorbei. Die TSG-Abwehr um Spielertrainer Michael Thomas mit Kapitän Christopher Seibold und Michael Rusam stand gut, so dass die Gäste keine Nadelstiche setzen konnten.

Die "kleinen Pappenheimer" überraschend Kopfballstark gegen die bekanntermaßen "großen Mariensteiner"

Doch dann schepperte es wieder im Mariensteiner Netz, einen Freistoß von Rafal Polak verwandelte Christopher Seibold per Kopf in die kurze Ecke zum 2:0 (27.). Danach Ecke durch Geyik, Seibold mit der Kopfballverlängerung, und diesmal köpfte Florian Keller den Ball in die Maschen zum 3:0 Halbzeitstand (34.).

Nach dem Seitenwechsel schaltete die TSG einen Gang zurück, durch einige Standards und Kopfbälle der Mariensteiner kamen die Pappenheimer einige male in die Bredouille. Doch einmal klärte Michael Thomas auf der Linie, das andere mal lenkte TSG-Keeper Hüseyin Palta einen Schuss mit einer Glanzparade zur Ecke. Die beste TSG-Möglichkeit verzeichnete Egzon Rraqi, doch zuerst scheiterte er aus wenigen Metern am Torwart, und seinen Nachschuss setzte er an den Pfosten. Ein "halber Fallrückzieher" von Daniel Botos ging in der nächsten Szene am SVM-Tor vorbei. Marienstein kam zum 3:1 durch einen Schuss aus sehr spitzem Winkel durch Wenzl, der genau unter der Latte einschlug. In der 88. Spielminute machte dann John Meister noch sein "Kopfballtor": Daniel Botos leitete den schnellen Konter mit einem Einwurf zu Polak ein, dessen Flanke John Meister nur noch einnicken brauchte, da der Keeper erneut zu weit vor seinem Kasten stand.

 

TSG Pappenheim II - TSG Solnhofen II 2:2

TSG Pappenheim II: Florent Krasniqi - Bastian Hillitzer, Rene Graef, Roberto Luisi - Arthur Batea, Semir Alic (C), Hasan Karadas, Michael Koch, Fabian Henle - Marco Rusam, Sinisa Stojanovic

(Robert Sorohan, Fatih Cetinkaya, Maximilian Löffler)

Schiedsrichter: Christoph Kräck

Tore TSG: Robert Sorohan (V: Bastian Hillitzer), Michael Koch (V: Arthur Batea)

 

Fotos: Nathalie Röpke, Armend und Florent Krasniqi

Mit der Hacke vorbei: Youngster Florian Keller (21) köpfte zum wichtigen 3:0 vor der Halbzeit

Mit der Hacke vorbei: Youngster Florian Keller (21) köpfte zum wichtigen 3:0 vor der Halbzeit
Dienstag, 29. März 2016 13:28 Uhr | Alter: 1 Jahre | Dieser Artikel wurde 2079 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.