• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
26.3.2017 - 5:18

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Ulrike Mangold: Bild- und Geldspende für Kunst und Kultur

Trotz Wasserschaden im Museum an der Stadtmühle, einigen Beschädigungen an Bildern und vorübergehender Schließung des Museums, zeigte Ulrike Mangold ein großes Herz für den Kunst- und Kulturverein und spendete ein Aquarellbild 'Sommerwiese' und einen ansehnlichen Geldbetrag für die kulturelle Arbeit des Vereins.

Ulrike Mangold und Christa Seuberth mit dem Bild 'Sommerwiese'

Die Malerin Ulrike Mangold, Schwiegertochter des bekannten Pappenheimer Malers H. W. Mangold, deren aktuelle Ausstellung *Unterwegs* am Sonntag, 10. Juni 2013 im MaS zu Ende gegangen ist, hat trotz Wasserschaden im Museum, diversen Beschädigungen an Bildern und Beeinträchtigung des Besucher-Aufkommens, ihr großes Herz und ihre tiefe Verbundenheit zu ihrer ehemaligen Heimatstadt wieder einmal unter Beweis gestellt: Als persönliche Wertschätzung für die Arbeit des Kunst- und Kulturvereins spendete sie im Beisein ihres Gatten Thilo 320.- € und das Aquarellbild 'Sommerwiese' aus ihren aktuellen künstlerischen Schaffen.

Die Übergabe der Spenden erfolgte an die Kulturreferentin der Stadt Pappenheim und Vorstandsmitglied Christa Seuberth und dem MdV und Schriftführer Hans-Jürgen Porsch, in der sanierten Remise des 'K14 - Haus der Bürger' in der Klosterstraße. 

Ihr großzügige Geste erklärte die sympathische Künstlerin mit Pappenheimer Wurzeln mit ihrer Verbundenheit und ihrem Respekt zur bisherigen Arbeit des Kunst- und Kulturvereins. Sie wisse, so Frau Mangold sehr wohl, dass es engagierte Kulturschaffende stets schwer hätten, ihre Arbeit mit ausreichenden Finanzmittel leisten zu können. Als aktives Vorstandsmitglied im Kulturverein ihrer jetzigen Heimatstadt kenne sie nur allzu gut diese Sorgen. "Leider", so Frau Mangold weiter" sind Kunst- und Kultur in unserer Gesellschaft und in den Finanzplänen der Kommunen nicht immer gut bedacht und arbeiten oft am Existenzminimum. Kunst und Kultur sind nie zum Nulltarif zu bewerkstelligen - da sind sie hier in Pappenheim doch noch halbwegs gut bestellt!"

Mit Ihrer Bildspende will Ulrike Mangold auch nachfolgende Künstler, die hier in Pappenheim ausstellen animieren, es ihr gleich zutun. Wenn dies jede/-r täte, käme am Ende eines Ausstellungsjahres doch ein netter Fundus an Bildern, Zeichnungen oder Plastiken zusammen, der sich dann zugunsten des Vereins in einer entsprechenden Benefiz-Veranstaltung gut versteigern ließe!

Das Ehepaar Mangold zeigte sich sowohl von dem in Planung vorliegenden 2. Halbjahres-Programm des Vereins, als auch  vom Fortschritt aller Bemühungen, das einstige 'Büchelehaus' zum 'Haus der Bürger' zu gestalten, sehr beeindruckt. Nun könne sie auch so manchen Stoßszeufzer von Christa Seuberth nachvollziehen, bemerkte Frau Mangold noch mitfühlend ehrlich.

Christa Seuberth und Hans-Jürgen Porsch dankten dem Ehepaar Mangold im Namen des Vorstandes des KuKeV sehr, für ihre Spenden und ihre aufmunternde Worte. Man werde sich den Gesten des Künstlerehepaares entsprechend nachhaltig für die zweckgebundene Verwendung des Geldes und dem Aufbau eines solchermaßen angedachten Fundus einsetzen. 

Text und Bilder: Hans-Jürgen Porsch

Ulrike Mangold und Christa Seuberth mit dem Bild 'Sommerwiese'

Aquarell 'Sommerwiese' von Ulrike Mangold- ihre Bild-Spende an den Verein

'K14-Haus der Bürger, Klosterstraße 14 in 91788 Pappenheim

Die sanierte Remise am K14 - am Altmühlufer

Ulrike Mangold und Christa Seuberth mit dem Bild 'Sommerwiese'
Samstag, 15. Juni 2013 13:45 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 6151 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.