• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
21.7.2017 - 14:39

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Grenzumgang in Pappenheim

Bereits gestern fand der traditionelle Grenzumgang der Feldgeschworenen mit Öffendlichkeitsbeteiligung im Bereich Stadt Pappenheim statt.

Die Route, von denen es auf Grund der Länge der Grenzen der Gemarkung von Pappenheim vier Stück gibt, führte diesmal nach Niederpappenheim, Übermatzhofen, Mühlberg, quer über die WUG 9 (Pappenheim – Langenaltheim), Telefonweg, Retour nach Niederpappenheim.

 

Neben den Feldgeschworenen nahmen auch interessierte Bürger am Grenzumgang teil. Durch die sachkundige Führung von Karl Müller, Roman Sacher und Adolf Mürl wurde das schwierigste Gelände bewältigt und auch der letzte Grenzstein im Gebüsch und Dickicht gefunden. Zum Abschluss kehrte man zu einer wohlverdienten Brotzeit ein.

 

Das Amt der Feldgeschworenen oder auch Siebener genannt, ist ein kommunales Ehrenamt „auf Lebenszeit“ und das wohl älteste bekannte Ehrenamt in Bayern. Die alljährlichen Grenzumgänge entlang der Gemeinde- und Gemarkungsgrenzen sind ein uralt fränkisches Brauchtum. In der heutigen Zeit arbeiten die Feldgeschworenen eng mit den staatlichen Vermessungsämtern zusammen und sind bei Flurbereinigungen und Abmarkungen z.B. von neuen Baugebieten unverzichtbar.


Quellen:

<cite>www.ale-mittelfranken.bayern.de/publikationen/linkurl_1_14.pdf</cite>

http://www.vermessungsamt-schweinfurt.de/feldgeschworene.html

Sonntag, 26. Oktober 2014 21:10 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 3112 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.