• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
30.3.2017 - 2:45

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Filmnachmittag-Freitag, 17. Juni 16 um 14:30Uhr

Der Kunst- und Kulturverein Pappenheim e.V. und das 'Mobile Senioren-Kino' der Projektgruppe Bürgerhaus Treuchtlingen zeigen am Filmnachmittag den schwedischen Spielfilm "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"... Der relativ neue Film sorgte im Jahr 2013 für sehr viel Furore bei seiner Uraufführung.Lassen Sie sich überraschend jung, skurril und oft auch etwas makaber bestens unterhalten! Eintritt frei - Spenden gerne

Einladungsflyer

‚Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand‘

Originaltitel: Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann

Spielfilm von Felix Herngren - Schweden 2013

Laufzeit: 115 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - FSK ab 12 freigegeben


Was zeigt uns der Film;

Allan Karlsson hat genug vom Altenheim und will einfach nur weg. Vor allem will er der Feier seines 100sten Geburtstags mit dem Bürgermeister entfliehen. Deshalb steigt der Rentner kurzerhand aus dem Fenster und verschwindet. Er macht sich auf dem Weg zum Bahnhof, wo ihm plötzlich ein Koffer voller Geld in die Hand gedrückt wird. Durch eine Reihe irrwitziger Begegnungen und Zufälle pflastern schon bald eine Menge Leichen Allans Weg. -- Nach dem Vorbild des "Forrest Gump" wird die bewegte Lebensgeschichte des Titelhelden mit einer Vorliebe für Sprengstoff zur komischen Zeitreise durch die Weltpolitik des 20. Jahrhunderts.

Unterhaltsam-skurrile, auch streckenweise makabre Mischung aus Krimikomödie, Schelmenstück und Roadmovie mit schwarzem Humor. Eine herrliche Unterhaltung in bester schwedischer Machart – Pippi Langstrumpf der Senioren lässt grüßen...

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCddeutsche_Zeitunghttps://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCddeutsche_Zeitung

Die Presse urteilt überwiegend positv:                                       

„Beim Ersinnen abstruser Konstellationen und Konfrontationen hat Jonas Jonasson überschäumende Phantasie entwickelt, und Figuren wie Herbert Einstein, der tumbe Bruder des großen Albert, werden dem Roman einen Hauch Unsterblichkeit sichern.“- Kristina Maidt-Zinke

Der 'Norddeutsche Rundfunk' urteilte:

„Jonas Jonasson gelingt es mit seinem Debüt glänzend zu unterhalten. Er beschreibt liebevoll seine Charaktere, verfügt über eine gehörige Portion Sprachwitz und seine Pointen sitzen. […] ‚Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand‘ ist eine Mischung aus Roadmovie und Schelmenroman in moderner Verpackung.(...) – Maren Ahring

Freitag, den 17. Juni 2016 um 14:30 Uhr in der Teestube des K14 Haus der Bürger, Klosterstraße 14 in 91788 Pappenheim. Eintritt frei - Spenden zum Erhalt unseres Baudenkmals gerne.

Einladungsflyer

Einladungsflyer
Freitag, 27. Mai 2016 16:56 Uhr | Alter: 306 Tage | Dieser Artikel wurde 1538 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.