• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
21.7.2017 - 14:36

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Trotz guter Leistung blieb der TSG ein "Pünktchen" verwehrt

In einem starken und spannenden Spiel bei Tabellenführer DJK Dollnstein verlor die TSG Pappenheim mit 1:3. Ein Unentschieden wäre auf jeden Fall verdient gewesen. Die konstanten Hausherren waren stets gefährlich und markierten durch zwei Treffer in der Schlussphase den 3:1 Sieg.

Einer der laufstärksten Mittelfeldspieler bei der TSG: Michael "Kokke" Koch bei einer Volley-Abnahme

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Thomas, Ertugrul Topcu (C), Daniel Botos, Michael Rusam, Versidin Ljiko - Tobias Koch, Michael Koch, Paul Somodi - Veyis Geyik, John Meister

(Christopher Seibold, Florian Keller, Sinisa Stojanovic)

 

Zuschauer: ca. 65

Schiedsrichter: Walter Riedelsheimer

 

Pappenheim startete die ausgeglichene und laufintensive erste Halbzeit mit einer schön herausgespielten Top-Chance: Paul Somodi spielte ins Zentrum zu Michael Rusam, der den Ball in den Lauf von John Meister schob, dessen Schuss aus 17 Metern ging nur knapp am langen Eck vorbei. Hüseyin Palta war es dann zu verdanken, dass es beim 0:0 blieb, denn er rettete eine 1 gegen 1 Situation stark. Wenige Zeigerumdrehungen vor dem Halbzeitpfiff schnappte Veyis Geyik dem herausgekommen DJK-Schlussmann das Spielgerät vor der Nase weg, aber sein Schuss aus 20 Metern aufs leere Tor wurde von einem Verteidiger noch gerettet.

Die TSG wurde im Laufe der zweiten Halbzeit noch stärker, doch es war der DJK, der das erste Tor erzielte: Stiefenhofer köpfte nach einem Freistoß das 1:0. Folgend waren die Pappenheimer voll am Drücker, Florian Keller setzte durch starke Solos und einige Distanzschüsse Ausrufezeichen, und anschließend war es der kurz zuvor eingewechselte Sinisa Stojanovic, der nach einer mustergültigen Flanke von Christopher Seibold im 16er am höchsten stieg und das Leder wuchtig in die Ecke köpfte zum verdienten Ausgleich. Die "Rot-Grünen" spielten weiter mutig nach vorne, doch es fehlte das Quäntchen Glück, es rutschte kein Ball durch die stabile Dollnsteiner Abwehrreihe. In den letzten 10 Minuten markierten Margraf und Posner den 3:1 Endstand.

 

DJK Dollnstein II - TSG Pappenheim II 1:2

TSG II: Florent Krasniqi - Gabriel Kadar, Bastian Hillitzer, Lukas Löffler, Alexander Thomas - Lukas Stephan, Tobiasz Grzeschik, Roberto Luisi, Hasan Karadas, Fatih Demir - Marco Rusam

(Ali Bozkurt, Sinisa Stojanovic, Christopher van der Gang)

Tore TSG: Marco Rusam, Sinisa Stojanovic

Schiedsrichter: Christoph Kräck

 

Fotos: Florent Krasniqi

Einer der laufstärksten Mittelfeldspieler bei der TSG: Michael "Kokke" Koch bei einer Volley-Abnahme

Einer der laufstärksten Mittelfeldspieler bei der TSG: Michael "Kokke" Koch bei einer Volley-Abnahme
Dienstag, 18. November 2014 15:59 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 5658 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.