• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
26.3.2017 - 15:06

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Schon wieder verloren! Heimniederlage gegen Ettenstatt II

Nach der überraschenden Niederlage im letzten Spiel, verlor man auch das Heimspiel, nach einer 2:0 Führung, gegen dezimierte Ettenstatter.

Der SVÜ begann stark und kam schwungvoll in die Partie und hatte mit einem Torschuss von Patrick Weigand, nach Doppelpass mit Andi Brosowski, die erste gute Möglichkeit.

Auch eine Flanke von Winfried Schmidt, die sich als Torschuss entwickelte, ging nur knapp am Gehäuse vorbei.

Die Gäste aus Ettenstatt kamen kaum zu Torchancen, da die Abwehr um Libero Daniel Manger sehr solide stand. Nur bei einem Freistoß wurde es kurz mal gefährlich. Diesen konnte Hannes Straßner aber klasse parieren.


In der 35. Minute fiel dann das fällige 1:0 für den SVÜ. Nach einer Ecke von A. Brosowski stand sein Bruder Stefan Brosowski genau richtig und konnte per Volley zur Führung einschießen.

Kurz vor der Halbzeit stellte der Schiedsrichter, nach wiederholtem Foulspiel, einen Gästespieler mit Gelb-Rot vom Platz. Tanju Acar wurde in aussichtsreicher Position kurz vor dem Strafraum gefällt. Doch der daraus resultierte Freistoß von Tobias Koch zischte knapp am Pfosten vorbei und somit gingen die Übermatzhofener mit einer Ein-Tore-Führung in die Halbzeitpause.

 

Obwohl die Mannschaft aus Ettenstatt nur noch zu zehnt spielten, gaben sie sich nicht auf und kamen auch zu den ersten Torchancen im zweiten Durchgang.

Das erste Tor blieb aber dem Gastgeber vorbehalten. Patrick Weigand setzte sich schön im Strafraum durch und ließ dem Keeper des SCE aus Spitzem Winkel keine Chance.

 

Nachdem 2:0 hörte der SVÜ jedoch plötzlich das Spielen auf und vernachlässigte zusehends die Ordnung am Platz. Immer wieder konnten sich die Gäste gefährlich vor das Tor spielen. Blieben jedoch bis dahin glücklos.

 

Aus dem Nichts hatte der SV Übermatzhofen dann noch die Großchance den "Sack zu zumachen". Nach Hereingabe von Andreas Brosowski stand Tanju Acar allein am 5er. Die 100%ige Torchance vergab dieser jedoch und scheiterte mit seinem Abschluss am Torhüter.


Verletzungsbedingt musste dann noch der bis dahin stark spielende Rene Graef ausgewechselt werden, was sich in der Defensive stark bemerkbar machte. 

Der SCE drückte die Heimmannschaft immer weiter in die Defensive und zwang sie somit zu Fehlern. Nach einem Ballverlust auf der rechten Seite konnte ein Spieler aus Ettenstatt unbedrängt auf das Tor zulaufen und schob den Ball zum Anschlusstreffer an Straßner vorbei (78.).

Kurz vor Schluss kam der SVÜ nochmal mit einen Schuss von Daniel Manger zu einer guten Möglichkeit. Der Gästetorhüter parierte jedoch auch diesen Schlenzer stark und hielt seine Mannschaft so im Spiel.

In der 88. Minuten fiel dann zu allem Übel der Ausgleich. Im Mittelfeld herrschte nach einem Pass Unstimmigkeit und so reagierte ein Gästespieler am schnellsten und brachte den Ball in den Strafraum. Der Stürmer umkurvte Straßner und schoß zum 2:2 Ausgleich ein.

Fassungslose Gesichter auf Seiten des SVÜ. Die Spieler wirkten nach dem Ausgleich nochmal eine Schippe demotivierter und kassierten in der 2 Minute der Nachspielzeit auch noch das 2:3.

Allen in allem eine verdiente Niederlage, da man an die Leistung der ersten Halbzeit zu keiner Phase anknüpfen konnte und auch den Kampf gegen die Gäste aus Ettenstatt nicht wirklich angenommen hat. Das diese dann auch noch in Unterzahl gespielt haben erübrigt den Rest.



Sonntag, 25. November 2012 18:08 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 4738 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.