• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
27.6.2017 - 21:16

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Unglaublich ! 1:0 gegen SpVgg Roth ! Jetzt im Viertelfinale!

Mit einem verdienten 1:0 Sieg gegen den Bezirksligisten SpVgg Roth schafft die TSG Pappenheim den Sprung in das Viertelfinale (7.Runde) des Toto-Pokals am Mittwoch, 09.04.2014!

Die TSG Pappenheim ist nach dem verdienten 1:0 Sieg gegen den Bezirksligisten SpVgg Roth im TOTO-Pokal-Viertelfinale (7.Runde)

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Bastian Hillitzer, Daniel Botos, Michael Rusam - Michael Thomas, Michael Koch, Michael Keller, Christopher Seibold (C), Tim Meister - Daniel Manger, Ertugrul Topcu

(Sinisa Stojanovic, Versidin Ljiko)

 

Zuschauer: ca. 85

Schiedsrichter: Jonas Straßner (TV Langenaltheim)

 

Der Bezirksligist aus Roth spielte mit 7 Spielern aus der ersten Mannschaft und füllte den Rest mit Spielern aus der A-Klassen-Reserve auf.

In der Anfangsphase zeigte der Bezirksligst aus Roth seine fußballerische Überlegenheit. Sie ließen den Ball laufen und hatten deutlich mehr Ballbesitz. Doch die stark stehende TSG-Abwehr um Libero Bastian Hillitzer ließ nur wenige Chancen zu.

Die erste TSG-Chance war in der 20. Spielminute zu verzeichnen, ein gefährlicher Freistoß von Spielertrainer Michael Thomas prallte an die Latte. Wenige Minuten später ging auch ein gezirkelter Freistoß der Gäste nur ans Aluminium. Vor der Halbzeit fischte TSG-Keeper Hüseyin Palta einen Flachschuss mit einer Glanzparade aus der Ecke.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Pappenheimer das Spiel in die Hand. Die SpVgg setzte erst noch einen Schuss an das Lattenkreuz, dann startete die TSG ihre Chancenflut. Der überragende Manndecker Michael Rusam, der jeden Zweikampf gewann, lupfte den Ball aus dem Zentrum in den 16er, Daniel Manger ließ auf Tim Meister abtropfen, doch Meister schoss aus 16 Metern links am leeren Tor vorbei. In der nächsten Szene setzte sich Michael Keller mit einem wunderschönen Hackentrick an der Außenbahn gegen seinen Gegenspieler durch und spielte in den Lauf von Sinisa Stojanovic, der in den Rückraum auf Thomas ablegte, Thomas zog aus 12 Metern gegen die Laufrichtung des Torwarts ab, doch der Rother Schlussmann lenkte den Schuss mit einem Katzensprung zur Ecke. Danach zog Ertugrul Topcu nach einer Flanke aus 20 Metern mit einem sehenserten Volley-Drehschuss ab, der Torwart kann das Leder nicht unter Kontrolle bringen, und dann ist es die TSG-Tormaschine Sinisa Stojanovic, der den Ball mit der Brust über die Linie drückte zum umjubelten und verdienten 1:0. Roth machte es nochmal spannend, ein Schuss in der Schlussphase knallte an den Pfosten, prallte dann aber gleich in die Arme von Palta. Fehlerfrei Leistung von Schiedsrichter Straßner.

Dank einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung schafft die TSG Pappenheim einen historischen Erfolg, die TSG Pappenheim ist wahrscheinlich noch nie so weit im Pokal gekommen. Und einen A-Klassisten im Viertelfinale des Toto-Pokals hat es mit Sicherheit auch noch nicht oft gegeben.

 

TSG Pappenheim II - FC Berolzheim II 1:5

TSG II: Selcuk Gökay (C), Fatih Cetinkaya, Mesut Ugur, Felix Kulenkamp, Roberto Luisi, Jacomo Päckert, Tevfik Karaca, Alexander Thomas, Marco Rusam, Ali Bozkurt, Aydin Hammudioglu

Tor TSG: Selcuk Gökay (Vorlage Tevfik Karaca)

 

Fotos: Florent Krasniqi

Die TSG Pappenheim ist nach dem verdienten 1:0 Sieg gegen den Bezirksligisten SpVgg Roth im TOTO-Pokal-Viertelfinale (7.Runde)

Die TSG Pappenheim ist nach dem verdienten 1:0 Sieg gegen den Bezirksligisten SpVgg Roth im TOTO-Pokal-Viertelfinale (7.Runde)
Freitag, 04. Oktober 2013 14:41 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 6326 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.