• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
23.7.2017 - 16:42

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Klassenerhalt geschafft - 4:1 Sieg gegen den SV Nennslingen

Genau zum Geburtstag von Spielertrainer Michael Thomas konnte die TSG Pappenheim ihrem Coach den Klassenerhalt der A-Klasse Süd schenken. Das Spiel gegen den Tabellennachbarn, bei dem es um nichts mehr ging, hatte Trainingscharakter, Pappenheim dominierte von Anfang an die Partie.

Die TSG Pappenheim schaffte beim souveränen 4:1 Sieg gegen den SV Nennslingen den vorzeitigen Klassenerhalt

TSG: Hüseyin Palta - Bastian Hillitzer, Felix Kulenkamp, Michael Rusam - Christopher Seibold, Ertugrul Topcu, Tim Meister, Michael Keller, Florian Keller - Egzon Rraqi, Sinisa Stojanovic (C)

(Michael Thomas, Arthur Batea)

 

Zuschauer: ca. 55

Schiedsrichter: Stefan Tax

 

Die eigentliche A-Klassen-Härte sowie die gewohnte fußballerische Finesse und Durchschlagsraft des SV Nennslingen blieb in diesem Duell aus, Pappenheim machte das Spiel und kam schon in der Anfangsphase zu sehenswerten Aktionen. Michael Keller setzte sich über rechts gegen zwei Gegenspieler durch und kam zum Abschluss, der Torwart konnte zur Ecke klären (5.). Weiterhin prüften Kapitän Sinisa Stojanovic (Rechtsschuss aus 15 Metern auf den Torwart, 11.) und Christopher Sebold (Freistoß knapp vorbei, 13.) ihre Schussgenauigkeit. Anschließend zappelte es das erste Mal, Florian Keller zirkelte eine Ecke auf den langen Pfosten, bei dem Egzon Rraqi lauerte und den Ball platziert neben den Pfosten einköpfte (18.). Die TSG hatte fortan mehr Ballbesitz und ließ den Ball durch schönes Kurzpassspiel und gekonnte Ballstaffeten laufen. Bis zum Seitenwechsel hatten noch Egzon Rraqi (27.) und Michael Keller (Freistoß über das Tor, 36.) Torchacen vorzuweißen.

In den zweiten 45 Minuten nutzten die Hausherren ihre Chancen konsequent aus,  Tim Meister flankte von rechts zu Ertugrul Topcu, der auf Florian Keller rüberlegte und Keller den Ball unhaltbar rechts in die Maschen versenkte (54.). In der nächsten Spielszene bekama Sinisa Stojanovic den Ball völlig frei im 16er, legte überragend zurück auf Ertugrul Topcu, der das Runde lässig und halbhoch im Eckigen unterbrachte (60.). Im Anschlus daran ließ Stojanovic nach Pass von Seibold 2-3 Nennslinger im 5er-Raum auflaufen und schob locker ein (64.). Die TSG drückte den SVN weit in die eigene Hälfte, wird im Abschluss jetzt jedoch schwächer und Nennslingen startete einige Konter. In der 84. Spielminute folgte der Nennslinger Ehrentreffer, nach einem Abwehrfehler kam ein Nennslinger aus kurzer Distanz zum Abschluss und verwandelte zum 4:1 Endstand. Kurz vor Schluss tankte sich der wieder starke Verteidiger Felix Kulenkamp, nach Pass von Florian Keller nach links außen, durch die Nennslinger Abwehrreihe, er zog mit einem gefährlichen Schrägschuss ab und der Ball flog nur einen Hauch am Tor vorbei. Schiedsrichter Stefan Tax leitete die faire Partie überragend.

Nach dem Schlusspfiff feierte die TSG Pappenheim ihren Trainer und Geburtstagskind Michael Thomas und mit 15 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge den vorzeitigen Klassenerhalt der A-Klasse Süd.

 

Fotos: Florent Krasniqi

Die TSG Pappenheim schaffte beim souveränen 4:1 Sieg gegen den SV Nennslingen den vorzeitigen Klassenerhalt

o.v.l.: Sinisa Stojanovic, Versidin Ljiko, Floirian Keller, Bastian Hillitzer, Arthur Batea (C), Christopher Seibold, Daniel Botos, Michael Thomas (Coach), Frank Klimen. u.v.l.: Michael Rusam, Tim Meister, Michael Keller, Hüseyin Palta, Egzon Rraqi, Felix Kulenkamp, Ertugrul Topcu. Nicht im Bild: Christopher van der Gang, Gabriel Kadar

Die TSG Pappenheim schaffte beim souveränen 4:1 Sieg gegen den SV Nennslingen den vorzeitigen Klassenerhalt
Dienstag, 07. Mai 2013 14:52 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 7217 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.