• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
17.10.2017 - 9:47

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

3:3 beim 6-Punkte-Kellerduell gegen den SV Marienstein II

Nach diesem Unentschieden steht die TSG Pappenheim mit 6 Punkten auf Tabellenplatz 12. Erneut rennen die Pappenheimer einem Rückstand hinterher, verballern sich den Sieg durch zahlreiche Torchancen, aber erkämpfen sich immerhin ein Unentschieden. Der SVM verwandelte seine wenigen Möglichkeiten eiskalt.

Energischer Kämpfer und Außenbahnläufer: Kapitän Versidin Ljiko

TSG: Alexander Thomas - Christopher Seibold, Daniel Botos, Michael Rusam - Christopher van der Gang, Ertugrul Topcu, Michael Thomas, Peter Jahne, Versidin Ljiko - Daniel Manger, Frank Klimen

(Tim Meister, Sinisa Stojanovic, Marco Rusam)

 

Zuschauer: ca. 35

Schiedsrichter: Alfred Martin

 

Pappenheim war das spielerisch bessere Team, hatte gleich in der 9. Spielminute eine tolle Möglichkeit, als Spielertrainer Michael Thomas den Ball in den 16er bugsierte, und Peter Jahne völlig frei per Direktabnahme das Leder in die Wolken donnerte. Nach der starken Druckperiode der TSG in der Anfangsphase markierte Marienstein das 1:0 durch einen Flachschuss aus spitzem Winkel in die kurze Ecke durch Kayapinar (19.). Thomas' gezirkelter Freistoß in der 26. Minute striff das Tordreieck und Daniel Manger zog in der nächsten Szene aus guter Schussposition rechts vorbei. Das Spiel wurde zum Mittelfeldgeplänkel ohne weitere gute Szenen. Vor der Halbzeit erhielt TSG-Stürmer Frank Klimen glatt-Rot wegen einer Tätigkeit, nachdem er von seinem Gegenspieler beleidigt wurde.

Nach dem Seitenwechsel begann das fleißige Tore schießen. Thomas' Zuspiel in die Spitze verwandelte Manger eiskalt (48.). Manger (51.) und Tim Meister (54.) vertendelten daraufhin Topchancen. Die Strafe folgte zugleich durch das 2:1 für die Hausherren durch ein Solo von Dannemann (65.). Das Spiel wurde zum offenen Schlagabtausch, die TSG warf wieder alles in die Offensive und es gab viele Chancen auf beiden Seiten. Pappenheim war am Drücker, Marienstein hatte einige Konter. Sinisa Stojanovic setzte sich bis in den 16er durch, doch als er abzog, versprang der Ball und ging einen Hauch links vorbei (77.). In der folgenden Szene machte es Stojanovic besser, nach einer Ecke des starken Libero Christopher Seibold sprang Stojanovic am höchsten und köpfte zum 2:2 ein (82.). Doch gleich nach dem Wiederanpfiff stellte der SVM das 3:2 durch Friebe her. Folgend drang Seibold in den 16er ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der eiskalte Elfmeterschütze Michael Thomas verwandelte in die linke obere Ecke zum 3:3 (86.). In der letzten Minute wieder eine Ecke für die TSG, Seibold bringt den Ball in den 16er, wieder gewinnt Stojanovic das Kopfballduell, doch er setzte den schwer zu nehmenden Ball aus wenigen Metern einen Tick neben den linken Pfosten.

 

DJK Workerszell II - TSG Pappenheim II 4:5

TSG: Lukas Löffler (C), Lukas Stephan, Jacomo Päckert, Alexander Thomas, Heiko Hörauf, Tim Meister, Felix Kulenkamp, Marco Rusam, Maximilian Löffler, Roberto Luisi, Michael Koch, Frank Klimen, Selcuk Gökay

Schiedsrichter: Ingo Kreuz

Tore TSG: Päckert, Klimen, Meister, Koch, Rusam

 

Fotos: Florent Krasniqi

Energischer Kämpfer und Außenbahnläufer: Kapitän Versidin Ljiko

Energischer Kämpfer und Außenbahnläufer: Kapitän Versidin Ljiko
Montag, 23. September 2013 17:27 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 5533 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.