• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
28.7.2017 - 11:02

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Lahmes Derby gegen den TV Langenaltheim - gerechtes 1:1

In einem verhältnismäßig schwachen, aber hitzigen Derby mit vielen Fouls kommt die TSG Pappenheim nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach dem umjubelten Führungstor von Daniel Botos (81.) gleicht der TVL postwendend zum 1:1 aus (82.). Die TSG-Reserve zerlegt die TVL-Zweite mit 8:1.

Ballsicherheit und schöne Pässe sind seine Stärken: Tobias Koch

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Rusam, Ertugrul Topcu, Michael Thomas, Daniel Botos - Michael Koch, Tobias Koch, Veyis Geyik - Florian Keller, Christopher Seibold (C), John Meister

(Tim Meister, Daniel Manger, Felix Kulenkamp)

 

Zuschauer: ca. 95

Schiedsrichter: Tomas Hobjana

 

Pappenheim fand nicht richtig in die Partie, Langenaltheim hielt gut dagegen und ließ wenig zu. Die TSG hatte Schwierigkeiten damit, den Ball laufen zu lassen und spielte zu viele Fehlpässe in der Anfangsphase. Auch wenn der nötige Offensivdrang fehlte, hatte die TSG die ersten Chancen. John Meister prüfte zuerst den Keeper mit einem Distanzschuss, ehe ein Kopfball von Daniel Botos nach einem Freistoß von Veyis Geyik ans Außennetz ging. Pappenheim kam zu viele Freistößen aus aussichtsreicher Position, doch alle Standarts waren zu zaghaft und schwach geschossen. Wenige Minuten vor der Halbzeit eine Schrecksekunde für die TSG: Kololli zog aus 20 Metern voll ab, der Ball senkte sich gemeingefährlich, Palta lenkte ihn an die Latte, der Ball sprang an Paltas Schulter, Pfosten (!) und dann hielt ihn Palta sicher.

Im zweiten Druchgang war durch die eingewechselten Offensivkräfte Tim Meister und Daniel Manger deutlich mehr "Pepp" im Spiel, die TSG konnte mehr Offesivakzente setzen und herausspielen. Daniel Manger legte quer für Florian Keller, der jedoch voll über das Tor hämmerte. Die Gäste konnte nur durch lange Bälle in die Spitze vordringen, doch die TSG stand gut und ließ den TVL etliche Male ins Abseits laufen, auch TSG-Torhüter Hüseyin Palta spielte einen guten "Libero" und fing einige weite Bälle ab. Anschließend Ecke, Florian Keller brachtet die Hereingabe auf Daniel Botos, der das Runde mutterseelenallein im 5er Richtung Eckfahne köpfte. Nur wenige Minuten später das selbe Bild: Ecke Florian Keller, Kopfball Daniel Botos, doch diesmal machte er es besser und nickte den Ball in die Maschen zum umjubelten 1:0. Die Freude hielt nicht lange, denn direkt im Gegegenzug Freistoß für die Langenaltheimer, Mederle brachte den Freistoß zu Skel, der per Kopfballverlängerung in die lange Ecke Palta keine Chance ließ. In der Nachspielzeit gab es noch eine heiße Szene, im 16er des TVL gab es ein umstrittenes Handspiel von Kittsteiner, doch das Spiel lief weiter, Florian Keller legte ab für Michael Rusam, der eine gefährliche Flanke in den 16er zirkelte, Ertugrul Topcu kam an den Ball und zog aus 12 Metern ab, doch zu abschlussschwach auf den Torwart.

Vor allem in der zweiten halbzeit waren die Pappenheimer eigentlich deutlich spielfreudiger und hatten viel mehr Torchancen, Langenaltheim nutzte in Halbzeit 2 ihre einzige Gelegenheit zum Tor. Dennoch kann man nicht sagen, dass die TSG die bessere Elf war, denn Langenaltheim spielte intelligent und mit viel Kampf ihren Stiefel runter.

Mit einem Spiel mehr bleibt die TSG Pappenheim Tabellenführer.

 

TSG Pappenheim II - TV Langenaltheim II 8:1

TSG II: Florent Krasniqi - Christopher van der Gang, Gabriel Kadar (C), Bastian Hillitzer, Lukas Löffler - Paul Somodi, Roberto Luisi, Peter Jahne, Hasan Karadas - Frank-Michael Klimen, Sinisa Stojanovic

(Marco Rusam, Jacomo Päckert, Alexander Thomas)

Tore TSG: Bastian Hillitzer, Paul Somodi, Peter Jahne, Jacomo Päckert, Sinisa Stojanovic, 3x Frank Klimen

Schiedsrichter: Franz Wittman

 

Fotos: Florent Krasniqi

Ballsicherheit und schöne Pässe sind seine Stärken: Tobias Koch

Ballsicherheit und schöne Pässe sind seine Stärken: Tobias Koch
Montag, 25. August 2014 16:24 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 4262 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.