• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
23.10.2017 - 17:32

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Alpakas, Kunst und Kräuterlimonade

In drei Sommerexkursionen entdeckten die Kinder des evanglischen Kindergartens "Unterm Regenbogen" Schätze in der Umgebung. Bei Kräuterpädagogin Brigitte Boscher probierten sie aus, wie man Brennesseln anfasst, ohne dass es weh tut. Im Atelier von Maler Hoffmann konnten sie selbst zu Künstlern werden und auf dem Hof von Familie Bernreuther lernten sie Alpakas kennen.

Am Montag, den 21. Mai 12 waren wir in Niederpappenheim zu Gast, um uns die Alpakas der Familie Bernreuther anzusehen. Was sind Alpakas und wie sehen sie aus? Für was braucht man diese Tiere? Diese und viele andere Kinderfragen beantwortete Frau Bernreuther. Zum Abschluß durften wir noch die anderen Tiere besuchen: Hasen, Hühner und Gänse – ein paar Tiere davon ließen sich von unseren Kindern streicheln.

(Text: Kathrin Pöbel und Michaela Monninger)

Am Mittwoch, den 23. Mai 12 malten unsere Vorschulkinder im Atelier Hoffmann ein Aquarellbild. Mit großer Ausdauer saßen unsere “Schlauen Füchse“ um Arbeitstische und schafften kleine Kunstwerke.

Am Mittwoch, den 6. Juni 12 besuchten wir Kräuterpädagogin Brigitte Boscher auf ihrem Anwesen in Osterdorf. Fahrgemeinschaften von Eltern brachten die Kinder zu dem ehemaligen Bauernhof. Die Mäuse und Krabbelkäfer konnten im Sand spielen und auf Fahrzeugen fahren.

Unsere „Schlauen Füchse“ und „Tauben“ erwartete hinter der Scheune ein großer Garten mit vielen verschiedenen Pflanzen auf der ungemähten Wiese.
Mit allen Sinnen erkundeten wir mit unserer Gastgeberin , wie  Girsch, frische Fichtennadeln, Spitzwegerich, Schafgarbe und anderes sich anfühlt, riecht und auch schmeckt. Vor allem die Brennnessel war für die Kinder sehr interessant: Man kann sie streicheln, ohne sich zu brennen und es gibt männliche und weibliche Brennnesseln!

In Körbchen sammelten wir die von Frau Boscher gezeigten Kräuter, um sie dann mit dem Messer zu schneiden.. Mit den zerkleinerten Kräutern wurde dann ein Kräuterquark hergestellt, den alle Kinder mit Brot essen konnten. Es schmeckte sehr gut!

Des Weiteren kosteten wir noch selbst hergestellte Kräuterlimonade, die sehr erfrischend war. Nachdem wir uns unsere Brotzeit noch schmecken ließen, machten wir uns gut gestärkt auf den Heimweg. Übers Feld und durch den Wald wanderten wir nach Pappenheim zurück

Ein herzliches Dankeschön Frau Bernreuther, Herrn Hoffmann und Frau Boscher, die uns diese Aktionen ermöglichten und mitdurchführten!

Dienstag, 19. Juni 2012 09:38 Uhr | Alter: 5 Jahre | Dieser Artikel wurde 6889 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.