• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
17.10.2017 - 9:48

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Haus fertig ... wir auch... Festwagen zum Volksfestumzug

Umzug zum Volksfestauftakt in Pappenheim mit Festwagen des Kunst- und Kulturverein Pappenheim e.V. Thema: K14-Haus ... fertig - wir auch ...!

Dieses Jahr erfolgte die Pappenheimer Volksfesteröffnung bei Kaiserwetter mit Temperaturen über 30° C. Da blieb es nicht aus, dass alle Beteiligten am Festzug mit durchgeschwitzter Kleidung das Festzelt erreichten. Besonders die große Truppe des Theatervereins musste unter ihren stilechten, aber schweren Kostümen besonders leiden. Aber auch die Damen des Heimat- und Geschichtsvereins litten nicht minder, mit ihren wunderschönen, aber sicher höchst einengenden zeitgenössischen Garderoben.Wer Abkühlung suchte, fand diese in der Kneipp-Anlage und beim Freibier auf dem Marktplatz!

Unsere Damen und Herren des Kunst- und Kulturverein Pappenheim e.V. hatten sich zwar leger gekleidet, die blauen Overalls und Arbeitsklamotten waren aber kaum luftdurchlässiger, als die Kostüme der Damen und Herren des Theatervereins. Dazu noch die gelben Sicherheitshelme, schwere Schuhe, Schweißerbrillen und Warnwesten. Der Spaß an der Freud überwog bei allen Beteiligten. Nach dem Motto: dabei sein ist alles, spürte man auch den berechtigten Stolz der Verantwortlichen, in so kurzer Zeit doch etwas dekorativ Ansehnliches auf die Beine gestellt zu haben. Und letztendlich - das K14-Haus der Bürger war nun endlich fertig saniert und höchst ansehnlich geworden - darauf ist man beim KuKeV stolz und auch auf die erbrachten Eigenleistungen über all die Jahre am Bau selbst!

Unter dem Motto: „K14-Haus der Bürger endlich fertig“ – und hintendran: " wir auch ...!", zog der Bulldog des Kassenwarts Michael Weiss, die gut aufgelegte Gruppe der ‚Bauarbeiter‘ auf den festlich und stimmig dekorierten ‚Bauwagen‘ von der Beckstraße zum Festplatz. Der KuKeV-Wagen fand überall gute Zustimmung bei den Schaulustigen am Straßenrand. Christa Seuberth und Raily Gräfin von der Recke hatten sich mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern etwas wirklich Originelles einfallen lassen, das doch dann über ein Dutzend Mitglieder des Vereins in die Tat umzusetzen wusste. Sogar der allerjüngste, einjährige Teilnehmer Anton begleitete den Umzug der ‚Bauarbeiter‘ in seinem Wägelchen, vom Papa geschoben und von Mutti auf dem Wagen begleitet, stilgerecht gekleidet mit Sicherheitshelm und Warnweste.

Sehen Sie eine kleine Bilderschau vom lustigen und fröhlichen Freitag-Nachmittag unter dem Motto: a bissala verrickt  - obba scheeh worrs drotzdehm, gell?

Text und Bilder: Hans-Jürgen Porsch

Montag, 29. Juli 2013 10:14 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 11873 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.