• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
28.3.2017 - 10:08

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Was für eine Revanche - souveräner 4:0 Derbysieg beim TVL

Nach der 2:7 Hinspiel-Packung lässt die TSG Pappenheim dem TV Langenaltheim im Rückspiel keine Chance und gewinnt völlig verdient mit 4:0. Die Umstellung in der Offensive von Spielertrainer Michael Thomas war ein richtiger "Geniestreich", der voll "fruchtete". Die Hausherren hatten so gut wie keine ernstzunehmenden Torchancen, ebenso störten die Pappenheimer den TVL früh und verhinderten schon den Spielaufbau der Langenaltheimer. Die TSG Pappenheim ist nun mit 5 Siegen aus den letzten 7 Spielen die drittbeste Rückrundenmannschaft der A-Klasse, trotz einem Spiel weniger.

Nach langer Verletzungspause ist Tim Meister wieder in Top-Form

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Michael Thomas, Michael Rusam, Daniel Botos - Christopher Seibold (C), Tim Meister, Ertugrul Topcu, Frank-Michael Klimen, Versidin Ljiko - Florian Keller, Michael Keller

(Sinisa Stojanovic, Daniel Manger, Fatih Demir)

 

Zuschauer: ca. 60

Schiedsrichter: Güngör Bulduk

 

Die TSG Pappenheim domierte von Anfang an die Partie, die Umstellung Frank Klimen auf die Außenbahn und die "Keller-Brothers" Florian und Michael in die Sturmspitze war ein Geniestreich, Klimen und Michael Keller glänzten als Torschützen, und Florian Keller war zweifacher Torvorbereiter.

(6.) Tim Meister spielte in die Spitze zum freien Florian Keller, der leider frei vor dem Tor ausrutschte

(11.) Ertugrul Topcu vergab eine 100%ige Torchance, er scheiterte am Keeper

Weiter spielte nur die TSG Pappenheim, Langenaltheim hatte das ganze Spiel lediglich 2-3 Torschüsse

(15.) Einen Freistoß von Kapitän Christopher Seibold köpfte Daniel Botos aus wenigen Metern knapp am Tor vorbei

(30.) Endlich platzte der Knoten: Florian Keller setzte sich wie immer technisch stark in den 16er durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß netzte wie immer Spielertrainer und Libero Michael Thomas halbhoch in die linke Ecke zur 1:0 Führung

(35.) Erneut vergab Ertugrul Topcu eine weitere Top-Chance: eine Kopfballvorlage von Daniel Botos setzte Topcu leider nur ans Aluminium

(40.) Michael Thomas schickte den überragenden Frank Klimen mit einem zentralen Steilpass auf die Reise, Klimen setzte sich in einem starken Soloantritt durch und verwandelte gefühlvoll in die rechte Ecke zum 2:0 Halbzeitstand

Im zweiten Durchgang schalteten die Pappenheimer einen Gang zurück, blieben aber zum Glück im Torabschluss (mehr oder weniger) effektiv, so dass sie das Ergebnis auf 4:0 anheben konnten.

(48.) Nach einer Seibold-Vorlage nahm Michael Keller aus 20 Metern Maß und netzte das Leder per (nicht unhaltbarem) Flachschuss in die Maschen

(63.) Wieder konnte der TVL-Schlußmann einen Distanzschuss, diesmal von Florian Keller, nur abklatschen und Sinisa Stojanovic stand wieder mal goldrichtig und staubte zum 4:0 Endstand ab

Pappenheim hatte viele weitere Torchancen, doch vor allem Pechvogel Ertugrul Topcu hatte heute einfach kein Glück, der ansonsten ein starkes Spiel ablieferte.

Zuerst rutschte Topcu sein Schuss aus guter Position über den Spann, anschließend war wieder der TVL-Torhüter Sieger im 1 gegen 1. Danach nickte Stojanovic eine schöne Flanke von Versidin Ljiko knapp neben den Pfosten und auch ein Fernschuss von Seibold verfehlte das Tor nur knapp, somit blieb es beim 4:0 Endstand.

Die TSG Pappenheim festigt Platz 8 mit 25 Punkten, hat aber nur 4 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz (Platz 13). Eine unglaublich enge Geschichte, denn zwischen den 6 Mannschaften Platz 13 bis Platz 8 sind es eben nur diese 4 Punkte Abstand. Mit den kommenden Auswärtsspielen bei dem FC Berolzheim und dem FV Obereichstätt kommt es zu Duellen mit direkten und fast punktgleichen Konkurrenten.

 

TV Langenaltheim II - TSG Pappenheim II 0:2

TSG Pappenheim II: Sascha Pfisterer - Lukas Löffler, Mario Ragusa, Roberto Luisi - Fatih Cetinkaya, Tobiasz Grzeschik, Michael Koch, Selcuk Gökay, Fatih Demir, Maximilian Löffler - Marco Rusam

(Okan Güller, Ali Bozkurt, Heiko Hörauf)

Schiedsrichter: Helmut Dittenhofer

Tore TSG: Michael Koch (Elfmeter nach Foul an Marco Rusam), Marco Rusam (Vorlage Fatih Cetinkaya)

Die Zweite der TSG Pappenheim um Betreuer und Libero Lukas Löffler hält Tabellenplatz 6 und ist mit 5 Siegen aus den letzten 6 Spielen und einem Torverhältnis von 25:5 die beste Rückründenmannschaft der B-Klasse.

 

Fotos: Florent Krasniqi

Nach langer Verletzungspause ist Tim Meister wieder in Top-Form

Nach langer Verletzungspause ist Tim Meister wieder in Top-Form
Montag, 28. April 2014 13:13 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 4725 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.