• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
30.4.2017 - 14:55

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

0:2 Halbzeitstand in Wellheim zum 2:2 aufgeholt

Den Sprung zur Tabellenspitze schaffte keins der Team, denn der Sieger des Top-Spiels in Wellheim hätte die Tabellführung erobert, da alle anderen Mannschaften Unentschieden spielten. Gerechtes 2:2. Schwache erste Halbzeit der TSG, doch eine starke zweite Halbzeit.

TSG Pappenheim: Florent Krasniqi - Michael Rusam, Ertugrul Topcu, Daniel Botos, Christopher Seibold (C) - Michael Thomas, Rafal Polak, Leutrim Bajraktari, Rene Graef, Selvir Alic - Robert Sorohan

(Arbnor Kololli, Tobias Koch, Mehmet Terzi)

 

Zuschauer: ca. 60

Schiedsrichter: Hans Puchtler

 

Die SpVgg begann schwungvoll, bereits nach fünf Minuten kamen die Hausherren zur ersten Möglichkeit. Nach gut einer viertel Stunde kamen die TSG zu ihrem ersten Abschluss: Michael Rusam spielte in die Spitze zu Leutrim Bajraktari, der auf Polak abtropfen ließ, doch der Schusswinkel war zu spitz und der Keeper zur Stelle. Daraufhin Chance für die Gelb-Schwarzen: Thalmayr bediente Daniel Eichinger, der auf TSG-Schlussmann Krasniqi zuging und querlegen wollte, doch der Pappenheimer Tormann Florent Krasniqi roch den Braten und konnte den Ball aufnehmen. Die nächste Chance der Pappenheimer resultierte aus einem Querschläger der Wellheimer, als Rene Graef im Strafraum zum Abschluss kam, ihn aber zu hoch ansetzte.  Daraufhin fielen die beiden Wellheimer Tore, jeweils nach Ballverlusten der TSG im Mittelfeld bei der Vorwärtsbewegung. Nach einem langen Ball von Alex Rathei aus dem Zentrum tauchte Benni Thalmayr vor dem TSG-Tor auf und vollstreckte eiskalt zur verdienten 1:0 Führung. Die Mertel-Elf war nun spielbestimmend und baute ihre Führung folgerichtig aus. Diesmal erkämpfte sich Johannes Wolf im Zentrum den Ball, spielte den Ball direkt weiter zum gestarteten Gomez der allein vor Krasniqi uneigennützig für den mitgelaufenen Benni Thalmayr ablegte, sodass dieser den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Die SpVgg lies bis zur Halbzeit nichts mehr anbrennen.

In der zweiten Halbzeit sah man dann ein ganz anderes Bild der Wellheimer. Die TSG nahm nun das Spiel in die Hand. Die eingewechselten Arbnor Kololli, Mehmet Terzi und Tobias Koch sorgten für viel Wirbel, genauso wie die taktische Umstellung von Spielertrainer Michael Thomas. Die SpVgg hätte jedoch nach fünf Minuten fast ihre Führung ausgebaut, als Johannes Wolf eine scharfe Hereingabe vors TSG-Gehäuse schlug und Christopher Seibold den Ball fast im eigenen Tor versenkte, doch Keeper Krasniqi konnte den Ball auf der Linie noch klären. Im Gegenzug kam die TSG zum Anschlusstreffer. Nach einem wunderbaren Pass von der linken Seite von Rafal Polak stand Kapitän Christopher Seibold im Strafraum völlig frei, der schließlich keine Mühe hatte den Ball stark in die linke Ecke zu drücken. Die SpVgg konnte nur noch mit langen Bällen in die Spitze für ein wenig Entlastung sorgen. Anschließend setzte Seibold einen gefährlichen Freistoß nur einen Hauch neben den Pfosten.  Nach einem starken langen Ball erneut von Rafal Polak genau in den Lauf tauchte Arbnor Kololli nach einem starken Sprint plötzlich allein vor Keeper Wolf auf und lies diesem mit seinem strammen Abschluss in die kurze Ecke keine Chance. Nur wenige Minuten später hätten man beinahe sogar noch dass 3:2 erzielt, als Daniel Botos nach einer Flanke den Kopfball aus wenigen Metern über das Tor setzte. Robert Sorohan spielte die Wellheimer Defensive schwindelig, und konnte nur durch viele Fouls gestoppt werden, doch aus den daraus resultierenden Standarts schaffte die TSG es nicht, den Siegtreffer zu erzielen.

 

SpVgg Wellheim-Konstein II - TSG Pappenheim II 3:2

TSG Pappenheim II: Hüseyin Palta - Alexander Thomas, Versidin Ljiko (C), Firat Erol - Roberto Luisi, Tobiasz Grzeschik, Hasan Karadas, Semir Alic, Christopher van der Gang - Michael Koch, Marco Rusam

(Veyis Geyik, Niklas Hauser, Sinisa Stojanovic)

Schiedsrichter: Wolfgang Natter

Tore TSG: Michael Koch (V: Robert Luisi), Sinisa Stojanovic (V: Tobiasz Grzeschik)

 

Fotos: Armend Krasniqi

Montag, 07. September 2015 16:35 Uhr | Alter: 2 Jahre | Dieser Artikel wurde 3905 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.