• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
28.6.2017 - 2:24

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Kunstprojekt von Grundschülern gemeinsam mit Haus Altmühltal

Grundschüler der Klasse 4a aus Treuchtlingen haben sich im Rahmen des Projekts „Ich seh‘ jetzt was, was du nicht siehst“ unter Anleitung der Referendarin Rahel Wittmann mit den Themen Kunst und Behinderung beschäftigt. Unter dem Titel „Was die Linie alles kann“ lernten die Schüler wie man mit einer Linie Gefühle ausdrücken und damit einfache Formen beschreiben kann. Angelehnt an die Kunstwerke Hundertwassers beschäftigten sie sich dabei zum Beispiel mit der Wirkung der Spirale. Beim Thema „Leben mit Behinderung“ lernten die Schüler verschiedene Arten und Ursachen von Behinderungen kennen, erfuhren wie gleichaltrige Kinder mit Behinderungen umgehen und sprachen auch mit einem blinden Mann, der ihnen zeigte wie er mit einigen Tricks, familiärer Unterstützung und speziellen Hilfsmitteln seinen Alltag meistert.

 

Diese beiden Themen vereint der Pappenheimer Karl Albrecht, der im Haus Altmühltal lebt und für seine Kunstwerke ausschließlich Linien verwendet, die er in verschiedenen Farben und in seinem ganz eigenen Rhythmus zu Papier bringt. Die Werke Albrechts nahmen die Schüler als Ausgangmaterial um damit sehr individuell gestaltete Häuser zu kreieren. Die daraus entstandenen Ergebnisse gibt es über die Sommerferien nun in einer Ausstellung im Haus Altmühltal zu bewundern, die Diakon Klaus Buchner, Leiter Haus Altmühltal, mit Schulrektor Herbert Brumm und Lisa Strixner, Organisatorin der offenen Behindertenarbeit, gemeinsam eröffneten.

Donnerstag, 02. August 2012 14:57 Uhr | Alter: 5 Jahre | Dieser Artikel wurde 7451 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.