• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
17.11.2017 - 18:18

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Bericht der JHV 2015 - Ehrungen und zwei neue Spartenleiter

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der TSG Pappenheim lief etwas anders als normalerweise. Nur 26 Mitglieder waren anwesend, die Versammlung wurde in weniger als einer Stunde durchgezogen. Neben einigen Ehrungen wurden zwei neue Fußball-Spartenleiter gewählt: Veyis Geyik (26) und Tim Meister (22) treten die Nachfolge von Michael Rusam (24) an, der 5 Jahre lang alleine die Fußballabteilung leitete.

Die TSG-Vorstandschaft 2015 mit den geehrten Mitgliedern

1. Vorsitzender Bastian Hillitzer begrüßte die 26 anwesenden Mitglieder und sprach gleich seinen Dank an die treuen und fleißigen Helfer aus, die bei den bekannten Arbeitseinsätzen den Verein und das Sportgelände "in Schuss" halten. Die WM mit dem "Public Viewing" war hervorragend organisiert und noch besser besucht. Weiter berichtete er aber auch, dass die TSG Pappenheim eine weiterhin finanziell angespannte Situation hat, die sich in kürzester Zeit nicht so schnell ändern, sie aber Schritt für Schritt besser wird. Hier gilt ein besonderer Dank an die 2. Vorsitzende sowie Sportheimorganisatorin Helga Mürl, die alles dafür gibt, das Sportheim, das Herz des Verein, das 6 mal die Woche geöffnet hat, am Laufen zu halten, ihr wurde mit einem lauten Applaus für ihren außergewöhnlichen Einsatz gedankt.

Jugendleiter Michael Thomas (der auch Schriftführer der JFG ist) dankte zu Anfang seines Berichts allen Jugendrainern der TSG Pappenheim und JFG Mittleres Altmühltal, die Woche für Woche ihre Energie in die Jugendarbeit stecken. Viele junge Mitglieder etablieren sich im Trainerbereich und einige neue Gesichter sind sehr engagiert. Michael Thomas ist sehr stolz auf sein TSG-Trainerteam, von denen in der JFG die meisten gestellt werden, die den Verein exzellent repräsentieren die ganze Arbeit ohne Spesen oder Sonstiges bewerkstelligen. Zudem dankte er allen Mitgliedern, Eltern, Sponsoren (Leinweber, Sparkasse, Raiffeisenbank, usw.) für ihre Mithilfe und betonte die einwandfreie Zusammenarbeit in der Vorstandschaft.

Zu den Jugendmannschaften:

Die U13 und U15 der JFG spielen in der Kreisklasse und geben unserer Jugend die Möglichkeit höher zu spielen. Alle Jugendabteilung sind besetzt. Die Anzahl der jugendlichen Mitglieder ist konstant. Trotz Schuldenberg wurde geschafft, Trainingsanzüge und Trikots zu beschaffen sowie eine Stadionfahrt durchzuführen. Schlagkräftige U17 überzeugt mit Yasin Gönül als Co-Trainer (1. Platz Gruppe). Die U9 - Junioren der TSG holte "höchstwahrscheinlich" den Titel in ihrer Liga (nicht nachzuvollziehen wegen "Fairplay-Liga"). Die U7 - "Bambinis" zeigten ihr Können und verbreiten auf vielen Turnieren weiterhin viel Spiel und Spaß am Sportgelände. In seinem Schlusswort betonte er die Wichtigkeit der Jugendabteilung sowie der Trainerämter, um die Jugendspieler weiter zu fördern und die aktuelle hervorragende Situation beizubehalten und zu verbessern.

Fußball-Spartenleiter Michael Rusam ging anfangs seines Bericht auf den historischen Erfolg letztes Jahr im TOTO-Pokal ein, in der es die TSG Pappenheim geschafft hat, in spannenden Spielen unter anderem einen Kreisklassisten und zwei Kreisligisten aus dem Wettbewerb zu werfen. Vor allem wird aber der verdiente, historische und überragende 1:0 Sieg im Achtelfinale gegen den damaligen 7. Platz der Bezirksliga SpVgg Roth in Erinnerung bleiben. Da musste im Viertelfinale dann schon der spätere Kreisliga-Meister und amtierende sowie spätere TOTO-Pokal-Sieger FC/DJK Weißenburg kommen, um die TSG aus dem Wettbewerb zu werfen.

Wie aber auch bekannt ist, steckte die TSG Pappenheim wegen der Belastung des TOTO-Pokals, letztes Jahr in der Hinrunde, mitten im Abstiegskampf, weil man sich nur 10 Punkte erobern konnte.

Doch in der Rückrunde fing man sich dann wieder und gehörte zu den besten Rückrunden-Mannschaften, man holte sage und schreibe 25 Punkte und zeigte einige starke Spiele. Die Erste Mannschaft um Spielertrainer Michael Thomas beendete die letzte Saison dann doch noch auf Platz 8 mit 53:59 Toren und 35 Punkten.

Die zweite Mannschaft um Betreuer Lukas Löffler landete auf einem starken Platz 6 und war zeitweise sogar beste Rückrundenmannschaft.

Letztes Jahr im Sommer konnte sich Fußball-Spartenleiter Michael Rusam dann über 5 überragende Neuzugänge freuen:

- mit dem Pappenheimer Tobias Koch kam eine absolute Frohnatur zur TSG Pappenheim zurück, der mit seiner Ballsicherheit, Technik und schönen Pässen im defensiven Mittelfeld einige starke Spiele ablieferte.

- Veyis Geyik kehrte nach 4 Jahren beim SV Möhren und ESV Treuchtlingen zur TSG Pappenheim zurück und wurde zu einem absoluten "Juwel" als Allrounder im Mittelfeld oder in der Offensive, nach der Hinrunde war er mit 9 Scorerpunkten Topscorer der TSG Pappenheim.

- der 19-jährige Youngster John Meister wechselte von der U19 des Bezirksoberligisten TSV 1860 Weißenburg nach Pappenheim. Der überragende Offensivfußballer hat es sehr hart in der A-Klasse, denn er wird meist von zwei oder drei Gegenspieler gedoppelt bzw. getrippelt. Trotzdem schaffte er es in 9 Spielen 4 Tore zu erzielen und 3 vorzubereiten. Vor zwei Wochen in einem Freundschaftsspiel hat er es sogar geschafft, 4 Tore in einem Spiel zu erzielen.

- Paul Somodi wechselte vom Kreisligisten SV Thierhaupten zur TSG und überzeugte als Techniker und Ballverteiler im zentralen Mittelfeld mit 3 Toren und 2 Vorlagen aus 10 Spielen.

- mit Hasan Karadas kam ebenso ein alter Pappenheimer zurück, der sich als Mittelfeldspieler in der zweiten Mannschaft etablierte und in 10 Spielen zwei Tore vorbereitete

Diese Saison legte die TSG einen super Saisonstart hin, nach drei Spielen hatte sie 7 Punkte. Nach 6 Spielen belegte man Tabellenplatz 2. Doch dann wurde das Topspiel gegen Platz 1 DJK Raitenbuch knapp mit 2:1 verloren. Es folgte ein umkämpftes 0:0 in Ochsenfeld, anschließend kam das lang ersehnte Derby gegen die SF Bieswang, das Derby endete gerecht ebenso 0:0.

Die nächsten zwei Spiele waren dann der Knackpunkt, wo der Anschluss zu den Top-Drei Raitenbuch, Workerszell und Dollnstein komplett verloren wurde, die TSG unterlag gegen Workerszell mit 3:1 und hatte eine Woche später ihre bei weitem schlechteste Saisonleistung bei der 2:1 Niederlage gegen den SV Marienstein II.

Die letzten zwei Spiele zeigten dann aber wieder, dass man doch eine echt gute Mannschaft ist, mit dem Potenzial oben mitzuspielen. Obwohl mit 1:3 gegen Platz 1 DJK Dollnstein verloren wurde, wäre da auf jeden Fall einen Punkt verdient gewesen, und vor der Winterpause holte man beim 5:2 Sieg in Burgsalach doch noch den wichtigen Dreier.

Die TSG Pappenheim um Kapitän Christopher Seibold überwinterte auf Platz 6 mit 21 Punkten und 13 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz.

Die zweite Mannschaft um Kapitän Roberto Luisi startete stark in die Saison und zeigte einige überragende Spiele, wie das 8:1 gegen Langenaltheim II oder den 7:0 Sieg gegen den SV Nennslingen II. Genauso stark, wie die Zweite die Saison jedoch begonnen hatte, genauso stark bauten sie dann aber auch wieder ab, momentan belegt die Reserve Platz 8 mit 15 Punkten.

Mit Robert Sorohan, Adam Kopyto und Rafal Polak hat die TSG Pappenheim drei starke Neuzugänge für die erste Mannschaft bekommen. Sie sind schon längere Zeit im Training und haben gezeigt, dass sie Spieler für die Erste Mannschaft sind.

Mit dem 36-Jährigen Semir Alic bekommt die zweite Mannschaft einen defensiven Mittelfeldspieler, der mit seiner Erfahrung der zweiten Mannschaft ein wichtiger Spieler sein wird. Er begann seine Fußballerkarriere vor fast 10 Jahren selbst bei der TSG Pappenheim und ist jetzt vom SV Möhren zu uns zurückgekommen.

In seinem Schlusswort ging Fußball-Spartenleiter Michael Rusam auf die allgemeine sportliche Situationen und sportliche Zukunft ein: Die drei Top-Teams in der Liga Dollnstein, Raitenbuch und Workerszell, sind aus dem Grund oben an der Tabellenspitze, weil die in allen Bereichen auf 100 % sind. 100 % Trainingseinsatz, 100 % Disziplin, 100 % Konzentration und 100 % Leidenschaft. Außerdem setzen sie zu 100 % das um, was der Trainer ihnen vorgibt. Und die eine der drei Mannschaften, die es schafft, auf 110 % Prozent zu kommen, wird am Schluss die Meisterschaft gewinnen. Die TSG Pappenheim ist in diesen Bereichen "nur" bei 90 % oder 95 %. Und diese 5 % reichen aus, um mit 10 Punkten Rückstand auf  Platz 6 "rumzugurken". Wenn jetzt in der Rückrunde diese 5 % mehr gegeben werden, um auf diese 100 % zu kommen, wird man nächste Saison da hin kommen, wo Dollnstein, Raitenbuch und Workerszell jetzt gerade stehen. Man muss nur alles aus sich rausholen, das machen, was Spielertrainer Michael Thomas sagt, und an die Grenzen gehen.  Es gibt da eine Fußballmotto, das Michael Rusam seinen Fußballern nahe bringen möchte, und zwar "Nur wenn du an deine Grenzen gehst, wirst du sehen zu was du fähig bist".

AH-Leiter Sinisa Stojanovic berichtete von einer erfolgreichen Saison der Alten Herren. Von 5 Spielen wurden 4 gewonnen, im Jahr 2015 sind bis jetzt 10 Freundschaftsspiele ausgemacht und viele Trainingseinheiten geplant.

3. Vorstand und Kassier Christopher van der Gang berichtete ausführlich über die finanzielle Situation der TSG Pappenheim. Alle Mitglieder erhielten komplette Einsicht in alle Ordner, Rechnungen, Kostennachweise und Einnahmen- sowie Überschuss-Rechnungen, die hervorragend aufgelistet und übersichtlich eingeteilt waren. Trotz der Abzahlung des noch hohen Schuldenberges hat es die TSG Pappenheim geschafft, zum Jahreswechsel mit einem minimalem Überschuss abzuschließen. So schwer und angespannt die finanzielle Situation noch ist, sie wird im Laufe der nächsten Jahre immer besser werden.

Die Kassenprüfer Ertugrul Topcu und Jürgen Bittl waren noch wie vor von der Arbeit von Christopher van der Gang begeistert und baten um Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde.

Der Beauftragte für Ehrungen Michael Rusam konnte anschließend einige Mitglieder ehren und BLSV-Urkunden, BLSV-Ehrennadeln sowie Ehrennadeln und Ehrenurkunden der TSG Pappenheim überreichen:

Holger Wenzel (10 Jahre, Bronze, der Trikotsponsor der TSG Pappenheim und Inhaber der Schloßapotheke Pappenheim konnte aus gesundheitlichen leider nicht anwesend sein)

Sascha Pfisterer (20 Jahre, Silber, TSG-Torwart-"Legende")

Klaus Glasner (30 Jahre, Silber, das Ehrenmitglied der TSG Pappenheim konnte ebenso aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein)

Jürgen Bittl (40 Jahre, Silber mit Gold, seit Jahren in der TSG-Vorstandschaft als Kassenprüfer)

Günther "Brassi" Brosowski (50 Jahre, Gold)

Ertugrul Topcu (102 Pflichtspiele, 29 Tore, 23 Vorlagen).

Zum Schluss stand die Wahl von zwei neuen Fußball-Spartenleitern auf dem Programm. Michael Rusam war 5 Jahre lang alleine Fußballabteilungsleiter der TSG Pappenheim und gab an der letzten Vereinsausschussitzung bekannt, dass er als Fußball-Spartenleiter zurücktreten wird. Der 24-Jährige Spieler der Ersten Mannschaft wird jedoch seine weiteren Vereinsfunktionen als Webmaster, Verantwortlicher für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (seit 2009), Mitgliederverwaltung und Mitgliedermeldung sowie als Beauftragter für Ehrungen an der JHV (seit 2012) ganz normal weiterführen. Ebenso wird er den neuen Fußball-Spartenleitern immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der 1. Vorsitzende Bastian Hillitzer konnte Michael Rusam gar nicht genug für seine hervorragende und jahrelange Arbeit als Fußball-Abteilungsleiter danken und freute sich sehr, dass Michael Rusam weiterhin seine anderen Ehrenämter durchführt und fester Bestandteil der Vorstandschaft bleibt. Bastian Hillitzer überreichte Michael Rusam als Dank ein kleines Präsent als Dankeschön für seine Arbeit, die mit einem schönem Applaus gewürdigt wurde.

Als neue Fußball-Spartenleiter wurden Veyis Geyik (26) und Tim Meister (22) einstimmig von den anwesenden Mitglieder per Akklamation gewählt. Die zwei Leistungsträger der Ersten Mannschaft waren absolute Wunschkandidaten von Michael Rusam sowie der ganzen Vorstandschaft, die die Leitung der Fußballabteilung hervorragend weiterführen werden. Michael Rusam freut sich sehr, dass diese zwei "Top-Leute" seine Nachfolge antreten werden.

Der nun neue komplette Vereinsausschuss der TSG Pappenheim:

  Vereinsausschuss

  Funktionen und weitere Tätigkeiten

Bastian Hillitzer

1. Vorstand, Jugendtrainer (U11)

Helga Mürl

2. Vorstand, Sportheimorganisation

Christopher van der Gang

3. Vorstand / Kassier

Veyis Geyik

1. Fußball-Spartenleiter

Tim Meister

2. Fußball-Spartenleiter, 2. Kapitän Erste

Michael Thomas

Jugendleiter, Trainer Herren

Sinisa Stojanovic

AH - Leiter

Michael Rusam

Webmaster, Presse- und Öffentlichkeitsabeit,

Mitgliederverwaltung / Mitgliedermeldung

Susanne Lampmann

Schriftführerin

Jürgen Bittl

Kassenprüfer

Ertugrul Topcu

Kassenprüfer, 3. Kapitän Erste

Christopher Seibold

Beisitzer, Jugendtrainer (U7 - U9), 1. Kapitän Erste

Günther Rusam

Beisitzer

Daniel Botos

Beisitzer

Hüseyin Palta

Beisitzer

Michael Koch

Beisitzer

Lukas Löffler

Betreuer Zweite

Roberto Luisi

1. Kapitän Zweite

Gabriel Kadar

2. Kapitän Zweite

Erich Rößler

Platzordner

Klaus Mürl

Jugendtrainer (U15 JFG)

Yasin Gönül

Jugendtrainer (U17 JFG)

Marko Zanetti

Jugendtrainer (U13 JFG)

Frank Klimen

Jugendtrainer (U11)

Alexander Mürl

Jugendtrainer (U7 - U9)

Florent Krasniqi

Jugendtrainer (U7 - U9)

Die TSG-Vorstandschaft 2015 mit den geehrten Mitgliedern

o.v.l.: Michael Rusam, Sascha Pfisterer (20 Jahre, Silber), Sinisa Stojanovic, Ertugrul Topcu (100 Spiele), Helga Mürl, Bastian Hillitzer, Daniel Botos, Christopher Seibold, Hüseyin Palta. u.v.l.: Günther Brosowski (50 Jahre, Gold), Christopher van der Gang, Michael Thomas, Veyis Geyik, Jürgen Bittl (40 Jahre, Silber mit Gold). Nicht im Bild: Susanne Lampmann, Günther Rusam, Tim Meister, Michael Koch

Michael Rusam (24) war von 2010 - 2015 Fußball-Spartenleiter, wird aber weiterhin Webmaster, Verantwortlicher für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliederverwaltung / Mitgliedermeldung sowie Beauftragter für Ehrungen an der JHV bleiben

Mittelfeld-Allrounder und "Juwel" im Mittelfeld: Veyis Geyik (26) ist neuer 1. Fußball-Spartenleiter

"Herz und Motor des Mittelfelds": Tim Meister (22) ist neuer 2. Fußball-Spartenleiter

Vom Stürmer zum "Abwehrchef": Ertugrul Topcu (24) wurde für über 100 Pflichtspiele geehrt und erzielte 29 Tore und legte 23 Tore vor

Seit 20 Jahren Mitglied der TSG Pappenheim: der ehemalige Keeper der Ersten Mannschaft und Ersatzkeeper der Reserve: Sascha Pfisterer

50 Jahre dabei: als Leistungsträger der glorreichen 70er-Jahre war Günther "Brassi" Brosowski (links unten) bei der Meisterschaft der Kreisklasse 1972 ...

... sowie beim Kreisliga-Klassenerhalt 1973 dabei (zweiter von links unten)

Die TSG-Vorstandschaft 2015 mit den geehrten Mitgliedern
Mittwoch, 18. März 2015 09:46 Uhr | Alter: 3 Jahre | Dieser Artikel wurde 5422 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.