• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
28.6.2017 - 2:08

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Topspiel der U13 FC Nagelberg - JFG Mittleres Altmühltal 1:0

Das Topspiel der beiden Tabellenführer der U13 (beide hatten 49 Punkte und 9 Punkte Vorsprung auf Platz 3) konnte der FC Nagelberg mit 1:0 für sich entscheiden. Es war ein völlig unverdienter Sieg, es war ein Spiel auf ein Tor, doch die JFG brachte einfach nicht den Ball hinter die Linie, was dann bestraft wurde. Noch 3 Spieltage bis zum Saisonende.

Flügelspieler Johannes Weizinger (li.) war über außen immer gefährlich

JFG U13: Daniel Blechinger, Salih Can Kürklü, Raphael Grätz, Armend Krasniqi, Talha Eroglu, David Heger, Raphael Geyer, Leon Leinweber, Anel Hodza, Johannes Weizinger, David Mürl, Fabian Häßler (C)

 

Schiedsrichter: Gerhard Borowitschka

Zuschauer: ca. 35

 

Die erste Spielphase des ruhigen und fairen Matches war ziemlich ausgegelichen, wobei die JFG um die Trainer Klaus "Skippen" Mürl und Michael Geyer leichte Vorteile hatte, da die Abwehr um den starken Libero David Heger besser stand.

Ein erstes Lebenszeichen zeigte Talha Eroglu, nach schönem Solo zog er links am Tor vorbei. David Mürl und der überragende Johannes Weizinger wirbelten in der Offensive und sorgten immer für Gefahr, u.a. durch einige Distanzschüsse. Die so ziemlich einzige Torchance in Halbzeit 1 für die"Nagelberger" (Flachschuss) entschärgte JFG-Keeper Salih Can Kürklü problemlos. Anschließend lenkte der souveräne Torwart der Hausherren einen tollen "Schlänzer" von Eroglu um den Pfosten, der hätte voll im Torgamp eingeschlagen. Eine Ecke von David Mürl schoss Rafael Grätz einen Hauch am Gehäuse vorbei.

Die letzte Tormöglichkeit der ersten Halbzeit hatte Kapitän Fabian Häßler, er zog aus 20 Metern ab und der Torwart konnte den scharfen Torversuch nur abklatschen, David Mürl kam noch fast an das Leder, der Torwart war im Nachfassen jedoch einen Tick schneller.

In der zweiten Spielhälfte war es das selbe Bild, ein Spiel in eine Richtung. Eroglu spielt durch die Gasse auf Geyer, der den schwer zu nehmenden Ball etwas über die Querlatte zog. Gleich im Anschluss scheiterte Geyer erneut, eine schöne Flanke von Weizinger setzte er knapp neben den kurzen Pfosten.

Die JFG drückte und drückte, doch der "FCN" ließ wenig zu, da die JFG alles durch die Mitte versuchte und das Spiel wenig auf die Außen verlagerte. Dann wieder ein bekanntes Solo von Eroglu, er steht allein vor dem Gästekeeper, zog flach ab, doch zu unplatziert und der Torwart parierte mit einem staken Reflex. Am Nagelberger Schlussmann verzweifelten die Gäste an diesem Spietag.

David Mürl eroberte sich den Ball, zog vom 16er-Eck aus scharf ab, und der Ball streifte den langen Pfosten. Nun kam die letzte Tormöglichkeit für die JFG: David Mürl spielt einen überragenden Pass auf Eroglu, der wieder im 1 gegen 1 mit dem Torwart ist, er versuchte es aufs Neue im einem Flachschuss, doch zu unscharf und nicht genau genug, der Torwart kann per Fußabwehr erneut seinen Kasten sauber halten.

Dann kam di Bestrafung für die vergebenen Torchancen: Nagelberg kam gefählich vors JFG-Tor, ein Pass von außen gelangt in die Mitte zu einem völlig freien Stürmer, der nur noch zum Siegestor einschieben brauchte.

Flügelspieler Johannes Weizinger (li.) war über außen immer gefährlich

Flügelspieler Johannes Weizinger (li.) war über außen immer gefährlich
Dienstag, 15. Mai 2012 15:10 Uhr | Alter: 5 Jahre | Dieser Artikel wurde 8581 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.