• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
24.10.2017 - 5:52

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Die TSG Pappenheim meldet eine dritte Mannschaft

Als einziger Verein im ganzen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen meldet die TSG Pappenheim für die Saison 2016/2017 eine dritte Herrenmannschaft im Spielbetrieb. In ganz Neumarkt/Jura gibt es nur drei Vereine mit 3 Herrenmannschaften.

Die beiden Herrenmannschaften der TSG Pappenheim setzten in den letzten drei Jahren immer mindestens 50 (!) verschiedene Spieler ein und haben seit 8 Jahren kein einziges Spiel auf Grund von Spielermangel absagen müssen. Der TSG Pappenheim werden sich diese Saison einige Neuzugänge anschließen, zudem kommen Spieler aus der U19 heraus und ein paar U19-Spieler des älteren Jahrgangs sind ebenfalls im Herrenbetrieb spielberechtigt. Somit hat die TSG Pappenheim einen Kader von fast 60 Spielern, zumindest auf dem Papier.

Um allen Spielern die Möglichkeit zu geben, regelmäßig zu spielen, hat die TSG Pappenheim sich entschlossen, mit drei Mannschaften an den Start zu gehen. Das Training ist natürlich gemeinsam und wird von Spielertrainer Michael Thomas geleitet. Die Trainingsbeteiligung lag bisher bei zwischen 12 - 20 Mann, also ein guter Schnitt von 15-16. In mehreren Fällen waren sogar ca. 20 - 25 Spieler im Training. Die TSG Pappenheim hofft, dass diese "anständige Trainingsbeteiligung" mindestens erhalten bleibt und noch besser wird, um regelmäßig einen Schnitt von mindestens 18 - 20 Spielern im Training zu haben.

Das Gute an einer gemeldeten dritten Mannschaft ist, dass es zwischen der zweiten und dritten Mannschaft nicht die Regel gibt, nur drei Spieler z.B. aus dritten Mannschaft in der zweiten Mannschaft (innerhalb von 10 Tagen) einsetzen zu dürfen. Theoretisch dürfen alle Spieler der Dritten in der Zweiten spielen. Diese "3-Mann-Regel" gibt es nur zwischen der Zweiten/Dritten und ersten Mannschaft. 

Die erste Mannschaft der TSG Pappenheim wird wie gewohnt in der A-Klasse Süd an den Start gehen, während die TSG Pappenheim II wieder in der B-Klasse Süd 2 spielen wird und somit oft die Vorspiele der ersten Mannschaft bestreiten wird. Die einzigen ersten Mannschaften der B-Klasse Süd 2 sind die DJK Schernfeld und die DJK Preith. Wie gewohnt stehen in diesen beiden Klassen auch wieder viele schöne Derbys an.

Die TSG Pappenheim III wird in der B-Klasse Mitte spielen, in der auch die ersten Mannschaften des TV Langenaltheim, TFC Weißenburg und VFB Mörnsheim spielen. Aber einige "Reisen" stehen auch an, denn man muss zu den Reservemannschaften der A-Klasse Mitte, z.B. DJK Laibstadt II und TSV Rothaurach II.

 

Das wird dann folgendermaßen ablaufen: 

Beispiel Spieltag 1:

Heimspiel dritte Mannschaft Samstag in Pappenheim

Auswärtsspiele (meist gemeinsam) erste und zweite Mannschaft Sonntag

 

Beispiel Spieltag 2:

Heimspiele erste und zweite Mannschaft Sonntag in Pappenheim

Auswärtsspiel dritte Mannschaft ebenfalls Sonntag

 

Trainer der ersten Mannschaft ist natürlich Spielertrainer Michael Thomas (27). Die Erste schaffte letzte Saison die Vizemeisterschaft der A-Klasse Süd und verpasste in der Relegation (0:1 gegen DJK Weinsfeld) nur knapp den Aufstieg in die Kreisklasse. Michael Thomas ist seit 2011 Spielertrainer der TSG Pappenheim.

Betreuer der TSG Pappenheim II wird Versidin Ljiko (34). Dieser war jahrelang Kapitän der ersten Mannschaft und zuletzt Kapitän sowie Leistungsträger der zweiten Mannschaft. Aufgrund einer schweren Schulterverletzung absolvierte er letzte Saison aber nur 7 Spiele. Unterstützung bei der Betreuung der zweiten Mannschaft wird er vom 2. Fußball-Spartenleiter Tim Meister (23) bekommen, der Mittelfeldmotor der ersten Mannschaft laboriert derzeit an seinem dritten Kreuzbandriss.

Die TSG Pappenheim III steht "unter der Fuchtel" von AH-Leiter und TSG-Urgestein Arthur Batea (37). Der frühere Kapitän und Spielmacher der ersten Mannschaft war die letzten drei Jahre noch oft in der zweiten Mannschaft aktiv und wird neben den "Alten Herren" sich noch um die dritte Mannschaft kümmern. Auch in der dritten Mannschaft wird es ein "Trainer-Duo" geben, denn er wird vom 1. Vorstand Bastian Hillitzer (40) unterstützt, der schon die letzten 7 Jahre die zweite Mannschaft betreut hatte. Bastian Hillitzer hatte bis vor 3 Jahren noch in der ersten Mannschaft gespielt und war zuletzt ebenso in der Reserve aktiv.


Man ist sich ziemlich zuversichtlich, dass der Spielbetrieb mit drei Mannschaften funktionieren kann. Man hat genügend Spieler, engagierte und erfahrene Betreuer und ein gutes "Trainerteam". Die TSG freut sich sehr auf "noch mehr" Fußball, "noch mehr" Spiele und "noch mehr" Fußballer. Es ist natürlich klar, dass die Meldung einer dritten Mannschaft in Sachen Organisation und Planung eine riesige Herausforderung ist sowie volle Konzentration und vollen Einsatz erfordert.

Spielertrainer erste Mannschaft: Michael Thomas

Betreuer zweite Mannschaft: Versidin Ljiko

Betreuer zweite Mannschaft: Tim Meister

Betreuer dritte Mannschaft: Arthur Batea

Betreuer dritte Mannschaft: Bastian Hillitzer

Samstag, 02. Juli 2016 10:26 Uhr | Alter: 1 Jahre | Dieser Artikel wurde 1310 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.