• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
26.3.2017 - 16:52

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Erfolgreicher Fußballsonntag - zwei 2:1 Siege nach je 0:1

Die TSG Pappenheim zeigte eine starke spielerische Leistung und gewann hochverdient mit 2:1 in einem spannenden Spiel gegen den SV Wettelsheim II, bei einer besser Chancenverwertung bzw. einer schwächeren Leistung des Wettelsheimer Keeper Frankl wäre das Spiel wahrscheinlich 7:1 ausgegangen. Goalgetter Marco Rusam wurde mit einem Doppelschlag in der Schlussphase binnen 15 Minuten zum Matchwinner der zweiten Mannschaft, die dadurch ebenfalls nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 gegen die SG Auernheim/Möhren gewann.

TSG Pappenheim I 2015/2016

TSG Pappenheim: Florent Krasniqi - Michael Thomas, Selvir Alic, Michael Rusam - Christopher Seibold (C), Tobias Koch, Rafal Polak, Arbnor Kololli, Leutrim Bajraktari - Robert Sorohan, John Meister

(Daniel Botos, Rene Graef, Veyis Geyik)

 

Zuschauer: ca. 70

Schiedsrichter: Christian Fischer

 

Die "Rot-Grünen" zeigte ein starkes Spiel und waren über die gesamte Spielzeit völlig dominant und hatten etliche Torchancen, Wettelsheim hatte eigentlich keine Chance, hielt es jedoch unglaublich spannend. Denn mit ihrer einzigen Torchance in der 56. Spielminute gingen sie durch einen starken Kopfball von Schuelein nach einem noch stärkeren Freistoß in Führung. Der Wettelsheimer Schlussmann Frankl "ärgerte" die TSG Pappenheim ebenso ungemein, durch eine überragende Leistung und vielen Glanzparaden hielt er den SVW bis zum Schluss im Spiel. Ein Sonderlob auf Seite der Pappenheim verdiente sich die sichere Defensive Michael Thomas, Selvir Alic und Michael Rusam um TSG-Keeper Florent Krasniqi sowie die zweikampfstarken "Zentralen" Christopher Seibold und Tobias Koch.

Die TSG dreht auf, Chancen über Chancen

Das Spiel verlief sehr fair, Neuling/Aufsteiger SV Wettelsheim II zeigte sich als sehr sportliche Truppe, die es vor allem wusste wie es zu verteidigen gilt. Pappenheim erarbeitet sich viele Tormöglichkeiten: Christopher Seibold zirkelte in der Anfangsphase einen Freistoß perfekt in den Torwinkel, doch SVW-Torwart Frankl rettete per Glanztat zur Ecke. Anschließend scheiterten John Meister und Rafal Polak ebenso am Keeper. In der folgende Aktion steckte Michael Rusam herrlich in den 16er zu Polak durch, der auf Robert Sorohan abtropfen ließ, dessen Flanke flog nur Millimeter am Kopf von John Meister vorbei. Michael Thomas' Distanzschuss in die lange Ecke drehte sich gefährlich Richtung Tor, ging dann aber doch einen Hauch am Pfosten vorbei.

Schock für die TSG, Flanke, Kopfball, Tor

In der 56. Minute flog ein starker Wettelsheimer Freistoß zu Schuelein, der mustergültig per Kopf einnetzte zum Entsetzen der TSG Pappenheim. Doch die Pappenheimer behielten die Nerven und spielten genauso stark weiter wie im ersten Durchgang, hinten sicher, und vorne impulsiv.

Michael Thomas mit den perfekten Einwechslungen, Rene Graef und Daniel Botos drehen die Partie, Veyis Geyik sorgt in der Offensive für neue Impulse

Nur zwei Zeigerumdrehungen später ging ein Abpraller von Sorohan zu Daniel Botos, der auf den perfekt mitgelaufenen Rene Graef spielte, Graef, wenige Meter vor dem Tor, schob locker flockig den Ball in die linke Ecke und stellte somit den Ausgleich wieder her (58.). Die TSG weiter im Ansturm, Wettelsheim kam aus der eigenen Hälfte gar nicht mehr raus. Leutrim Bajraktari setzte ein starkes Solo an, und donnerte das Leder mit einem Hammerschuss knapp über den Querbalken. Eine perfekte Flanke von Polak verzog John Meister ebenso knapp am Tor vorbei. Der eingewechselte Veyis Geyik sorgte für den nötigen Schwung auf der Außenbahn und erarbeitete sich noch mehr TSG-Chancen. Michael Thomas verteilte die Bälle von hinten heraus. SVW-Torhüter Frankl vereitelte weitere Einschussmöglichkeiten, wie z.B. einen schönen Freistoß von Veyis Geyik, den er über die Latte lenkte. Nach einer Ecke von Bajraktari prallte der Ball an den kurzen Pfosten, und Daniel Botos stand wie so oft goldrichtig und verwandelte zum umjubelten und längst fälligen 2:1 Siegtreffer (85.).

 

TSG Pappenheim II - SG Auernheim/Möhren 2:1

TSG Pappenheim: Hüseyin Palta - Pawel Slaswki, Firat Erol, Christopher van der Gang - Roberto Luisi, Mehmet Terzi, Semir Alic (C), Hasan Karadas, Tobiasz Grzeschik - Sinisa Stojanovic, Fabian Henle

(Marco Rusam, Selcuk Gökay, Jonathan Heger)

Schiedsrichter: Hans Puchtler

Tore TSG: 2x Marco Rusam (71., V: Stojanovic / 87., V: Mehmet Terzi)

 

Fotos: Armend Krasniqi

TSG Pappenheim I 2015/2016

o.v.l.: Bastian Hillitzer (1.Vorstand), Tim Meister, Paul Somodi, Veyis Geyik, Leutrim Bajraktari, Rene Graef, Selvir Alic, Daniel Botos, Michael Thomas (Spielertrainer), Lukas Löffler (Betreuer). u.v.l.: Michael Rusam, Rafal Polak, Tobias Koch, Florent Krasniqi, Hüseyin Palta, Arbnor Kololli, John Meister, Christopher Seibold (C). Eingefügt: Ertugrul Topcu, Adam Kopyto, Robert Sorohan

TSG Pappenheim II 2015/2016

o.v.l.: Bastian Hillitzer (1. Vorstand), Alexander Riedl, Versidin Ljiko (C), Marco Rusam, Pawel Slawski, Semir Alic, Jonathan Heger, Roberto Luisi, Sinisa Stojanovic, Michael Thomas (Spielertrainer), Lukas Löffler (Betreuer). u.v.l.: Mehmet Terzi, Tobiasz Grzeschik, Christopher van der Gang, Hüseyin Palta, Florent Krasniqi, Fabian Henle, Hasan Karadas, Selcuk Gökay, Firat Erol. Nicht im Bild: Michael Koch, Alexander Thomas, Frank Klimen, Arthur Batea, Nikola Todorovic, Niklas Hauser

TSG Pappenheim I 2015/2016
Montag, 14. September 2015 11:02 Uhr | Alter: 2 Jahre | Dieser Artikel wurde 3376 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.