• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
28.5.2017 - 14:15

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Bittere Niederlage im Nachholspiel gegen FC Nagelberg III

Der SVÜ verlor im Nachholspiel gegen den FC Nagelberg III 3 wichtige Punkte und muss sich nun steigern, dass am Saisonende wenigstens der Relegationsplatz herausspringt.

SV Übermatzhofen

In Dietfurt trafen sich der FC Nagelberg III und der SV Übermatzhofen zu einem Nachholspiel in der B-Klasse SÜD 2. Da das Spiel unter der Woche statt fand, fehlten arbeitsbedingt die Leistungsträger Marco Reichardt und Tanju Acar.


Trotz dieser Ausfälle, die vorallem die Offensive betrafen, kam der SVÜ gut ins Spiel und hatte mit Daniel Manger und Andreas Brosowski aus der Distanz die ersten Torchancen.

Jedoch gerieten die Männer aus Übermatzhofen nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld in Rückstand. Wie schon so oft in diesem Jahr segelte der Ball durch den halben Strafraum und fand am langen Pfosten seinen Abnehmer. Torhüter Straßner hatte keine Abwehrchance.

Trotz des Gegentreffers spielte der SVÜ munter weiter und erspielte sich bis zur Halbzeitpause noch weiter Tormöglichkeiten, die jedoch nicht verwertet werden konnten.

Entschlossen kamen die Übermatzhofener auch aus der Halbzeitpause und wollten schnellstens den Ausgleich erzielen.

In der 55 Minute traf Andreas Brosowski per Freistoß nur das Aluminium, nachdem Koch den flach geschossenen Ball gekonnt durch die Beine rollen ließ und damit den Torwart irritierte.

Nur 2 Minuten später nach einem Konter der Nagelberger pfiff der Schiedsrichter nach Foul von Graef Foulelfmeter für die Gastgeber, die diesen jedoch nicht im Gehäuse unterbringen konnten.

Dieser Fehlschuss wurde 10 Minuten später durch Tobias Koch bestfraft, der einen Freistoß aus 18 Meter direkt verwandelte. Dieser Ausgleichstreffer war, wenn man sich die Spielanteile angesehen, völlig verdient gewesen und brachte nochmal Schwung ins Angriffspiel vom SVÜ.

Jedoch fiel genau in dieser Drangphase, nachdem Ausgleich, der 2:1 Führungstreffer für den FCN. Martin Glaß vertändelte in der Abwehr im 1gegen1 den Ball, welchen der Nagelberger Stürmer nur noch zu seinem Kollegen quer legen musste, zum Einschießen. Aus dem Nichts die Führung, welche das Spiel des SVÜ völlig über Bord warf.

Zwar spielten die Übermatzhofener weiter auf Ausgleich, wurden jedoch im Umkehrschluss noch 2 mal böse ausgekontert. So stand es aufeinmal 3:1 iund nach einem Foulelfmeter von Karadas 4:1 für die Gastgeber und man schaute nur noch in leere Gesichter auf Seiten des SVÜ, die nicht wussten, wie ihnen geschieht.

Durch Weigand, der den Pfosten traf, und Michael Koch, der allein vor dem leeren Tor scheiterte, hatte man zwar noch 2 gute Aktionen in der Schlussphase, konnte diese jedoch nicht nutzen und fuhr somit mit einer etwas zu Hohen aber letztendlich verdienten Niederlage nach Hause, da wieder einmal die Torchancen nicht genutzt werden konnten und man sich anderseits immer wieder leichtfertig auskontern lies, was zu 3 Gegentoren führte.

 

Sonntag, 12. Mai 2013 15:21 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 7122 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.