• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
22.10.2017 - 6:22

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Literaturkreis am 1.04.16: Literarischer Nachmittag

Adolf Hochmuthist ein gern gesehener und charmanter Gast im Literaturkreis des Kunst- und Kulturvereins Pappenheim. Wir dürfen uns auf einen interessanten und kurzweiligen Nachmittag in der Teestube des K14 Haus der Bürgermit dem ehemaligen Gymnasial-Lehrer für Germanistik und Geschichte freuen. In letzter Zeit ist Hochmuth mit seinen Büchern auch über unsere Landkreisgrenzen bekannt geworden. Wird er uns Passagen aus seinen Büchern zur Kenntnis geben? Traditionell werden Kaffee, Tee und Gebäck angeboten.

Adolf Hochmuth

Literarischer Nachmittag mit Adolf Hochmuth

Freitag, den 1. April 2016 um 16:00 Uhr in der Teestube des K14 Haus der Bürger, Klosterstr. 14 in 91788 Pappenheim. Eintritt 5,00 € und 3,00 € - weiterführende Spenden zum Erhalt unseres Baudenkmals gerne. Traditionell werden Kaffee, Tee und Gebäck angeboten.

Werdegang von Adolf Hochmuth

  • 1947-1953: Volksschule in Windischhausen
  • 1953-1960: Gymnasium in Eichstätt (Gymnasium in Kurzform, gewissermaßen "G 7"), heute: Gabrieli-Gymnasium
  • 1960-1967: Studium für das Lehramt an Gymnasien (kath. Religionslehre, Germanistik und Geschichte) in Innsbruck, Würzburg und München
  • 1967-2003: Schuleinsatz in Eschenbach i. d. Opf., 12 Jahre in Roth, 22 Jahre am Gymnasialzweig der Senefelder-Schule in Treuchtlingen und wiederholt auch am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Weißenburg. Fachbetreuer für Deutsch in Roth und Treuchtlingen, zuletzt Studiendirektor.

Wirken

Hochmuth ist seit über 30 Jahren in der kirchlichen und staatlichen Erwachsenenbildung tätig.

Er war 1983 Gründer und bis 2008 Leiter des Indienhilfswerks der kath. Pfarrei Treuchtlingen mit Unterstützung von Lehrlingen als Techniker, Krankenschwestern, Kindergärtnerinnen usw. in Pfarreien in Südindien mit stets persönlichem Briefkontakt. Seit 1995 ist er Mitarbeiter im Deutsch-tschechischen Versöhnungswerk. Dabei unterstützt er jährliche Heimattreffen in Hochofen/Trinksaifen (heute:Vysoká Pec/Rudné) und hat ein sehr gutes Verhältnis mit den dort nach 1946 angesiedelten Tschechen aufgebaut.

Hochmuth arbeitet an der Völkerverständigung bzw. Friedensarbeit,,an der untersten Grasnarbe". Zudem ist er Mitorganisator der Feier der in Vergessenheit geratenen ehemaligen Kirchweih Mariä Heimsuchung immer am 2. Juli. Mit anderen Heimatvertriebenen beteiligte er sich an der Renovierung der Kirche in den Jahren 1995/96.

Hochmuth ist Mitglied der Sudetendeutschen Landsmannschaft, Ortsgruppe Weißenburg-Dettenheim. Veröffentlichungen Taschenbuch Schritte zu einer Kritik der christlichen Vernunft.

Veröffentlichungen

  • Aufklärerische Impulse des Christentums, Treuchtlingen-Berlin 2009, ISBN 978-3-934145-68-9 Taschenbuch
  • Gestatten - katholisch. Im Schreiben das Du suchen - 44 ethisch-philosophisch-theologische Briefe, München 2013, ISBN 978-3-8316-1674-9
  • Mitarbeit an der Dorfchronik "Die Geschichte unserer Heimat. Windischhausen - Heumödern", Windischhausen 2012

"Hochmuth ist durch und durch Humanist sowie zugleich gläubiger Katholik. Dies ist kein Widerspruch, wie seine Briefe zeigen." (Patrick Shaw im Weißenburger Tagblatt vom 20. August 2013). Hochmuth steht in kritischer Loyalität zur Kirche. "Der Autor möchte dazu verhelfen, den christlichen Glauben auch als einen Denkweg zu begreifen und eben nicht als ein fundamentalistisches Korsett." (Klappentext des o. g. Buches Gestatten - katholisch)

Freitag, den 1. April 2016 um 16:00 Uhr. Eintritt 5,00 € und 3,00 € - weiterführende Spenden zum Erhalt unseres Baudenkmals gerne. Traditionell werden Kaffee, Tee und Gebäck angeboten.

Text: WUGWIKI (Auszüge) - Fotos: Hans-Jürgen Porsch 2014

Adolf Hochmuth

Literaturkreis mit Adolf Hochmuth

Literaturkreis mit Adolf Hochmuth

Adolf Hochuth, wie wir ihn schätzen

Mini Wurm im Gespräch mit Herrn Hochmuth

K14 Haus der Bürger

Herzliches Willkommen

Adolf Hochmuth
Donnerstag, 17. März 2016 18:12 Uhr | Alter: 2 Jahre | Dieser Artikel wurde 2292 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.