• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
21.10.2017 - 12:21

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

TSG Pappenheim weiter auf Erfolgskurs - 7:1 und 1:0 Siege

Nach einer starken Leistung fertigt die TSG Pappenheim die Reserve der DJK Dollnstein mit 7:1 ab. John Meister 3-facher Torschütze. Leutrim Bajraktari Mann des Spiel: eine Torvorlage und zwei Traumtore. Die zweite Mannschaft der TSG Pappenheim gewinnt nach einer Abwehrschlacht mit 1:0 gegen Meisterschaftsfavorit DJK Pollenfeld II und beschert ihnen durch das Kopfballtor von Kapitän Selcuk Gökay die erste Saisonniederlage. Beide TSG-Teams feiern den zweiten Sieg in Folge.

Nach einem direkten Eckentor kann man sich schon mal die Schuhe putzen lassen: Coach Michael Thomas poliert Leutrim Bajraktaris Schuhe "blitzeblank"

TSG Pappenheim: Florent Krasniqi - Michael Thomas, Selvir Alic, Daniel Botos - Rafal Polak, Christopher Seibold (C), Michael Rusam, Tobias Koch, Leutrim Bajraktari - John Meister, Arbnor Kololli

(Adam Kopyto, Mehmet Terzi, Rene Graef)

 

Zuschauer: ca. 50

Schiedsrichter: Günter Schärtel

 

Dollnstein war chancenlos und hatte über die gesamte Spielzeit lediglich zwei bis drei Tormöglichkeiten, Pappenheim war spielerisch wie läuferisch klar überlegen, es dauerte jedoch bis zur 32. Spielminute, bis der Knoten platzte und die torhungrige TSG den Aufsteiger abschoss.

In der Anfangsphase spielte die TSG noch etwas unkonzentriert und erlaubte sich einige leichtsinnige Fehler, die der Liganeuling Dollnstein II jedoch nicht in Konter umwandeln konnte. Leutrim Bajraktari eröffnete die erste TSG-Chance, als er mit einem schönen Pass in die Schnittstelle Michael Rusam bediente, dessen Schrägschuss vom 16er-Eck ging nur einen Hauch am langen Eck vorbei. Weitere Torschüsse verzeichneten John Meister, Daniel Botos und Christopher Seibold.

Leutrim Bajraktari nicht zu bremsen

Doch dann eröffnete die TSG den Torreign: der überragende Bajraktari setzte zum Solo an, bediente per Querpass John Meister, der schob zum 1:0 ein (32.). Anschließend erneut Bajraktari im Mittelpunkt: nach einer Seibold-Vorlage nahm er Maß, und erzielte per Außenrist aus etwas spitzem Winkel ein Traumtor unhaltbar in die lange Ecke (34.). Nur 4 Zeigerumdrehungen später spielte Rafal Polak quer zu Michael Rusam, der mit einem schönen Schuss in die rechte Ecke den 3:0 Halbzeitstand markierte (38.).

In der 48. Spielminute erzielte John Meister nach tollem Pass von Daniel Botos das 4:0, dann hatten die "Rot-Grünen" kurz mal "Ladehämmung". Adam Kopyto setzte seinen Distanzschuss knapp über den Querbalken, John Meister traf nur das Außennetz, und nach einem tollen Heber von Kopyto in den 16er rutschte Polak das Leder über den Schlappen und über das DJK-Gehäuse. Doch ab der 63. ging das Tore-Schießen munter weiter. Leutrim Bajraktari zirkelte eine direkte Ecke von links genau in die lange Ecke und ließ sich anschließend von Spielertrainer Michael Thomas "die Schuhe putzen". Das 6:0 folgte zugleich: Rene Graef mit der schönen Vorlage für Arbnor Kololli, der sich mit seinem platzierten Flachschuss in die linke Ecke auch noch in die Torschützenliste eintrug (77., siehe Bilder). Für Dollnstein traf Bittl zum Ehrentreffer, doch John Meister schenkte den Hausherren noch eins ein: Rafal Polak mit dem Ball in die Spitze, Meister lässt seinen Gegenspieler mit einer starken Körpertäuschung ins Leere laufen, zog in die Mitte, und verwandelte unhaltbar gegen die Laufrichtung zum 7:1 Endstand (88., siehe Bilder).

Die TSG Pappenheim übernimmt Platz 2 (bei einem Spiel weniger als Platz 1 SV Ochsenfeld) und hat nächsten Sonntag beim Heimspiel gegen den FV Obereichstätt (Platz 4) die Chance auf die Tabellenführung, da Ochsenfeld spielfrei ist. Pappenheim hat mit nun 18 Toren die beste Offensive.

 

DJK Pollenfeld II - TSG Pappenheim II 0:1

TSG Pappenheim II: Hüseyin Palta - Pawel Slawski, Veyis Geyik, Christopher van der Gang - Selcuk Gökay (C), Tobiasz Grzeschik, Roberto Luisi, Hasan Karadas, Michael Koch - Marco Rusam, Fabian Henle

(Semir Alic, Firat Erol, Sinisa Stojanovic)

Schiedsrichter: Philipp Schönknecht

Tor TSG: Kopfball Selcuk Gökay (29., nach Ecke von Roberto Luisi)

Kurios: in der 90. Spielminute Ecke für Pollenfeld, die Ecke kam jedoch nicht an, denn die Bogenlampe ging in die Baumkrone eines Apfelbaumes, der in den Platz hineinragte

Nach einem direkten Eckentor kann man sich schon mal die Schuhe putzen lassen: Coach Michael Thomas poliert Leutrim Bajraktaris Schuhe "blitzeblank"

Nach einem direkten Eckentor kann man sich schon mal die Schuhe putzen lassen: Coach Michael Thomas poliert Leutrim Bajraktaris Schuhe "blitzeblank"
Dienstag, 22. September 2015 11:07 Uhr | Alter: 2 Jahre | Dieser Artikel wurde 3564 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.