• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
26.3.2017 - 3:36

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

U19 unterliegt VFL Treuchtlingen mit 4:2

In einem spielerisch guten Spiel gewann der Kreisklassenaufsteiger VFL Treuchtlingen in der 2. Runde des BFV-Pokals verdient mit 4:2 gegen die ersatzgeschwächte TSG.

Philipp Uhlmann bei der Ballannahme

TSG Pappenheim

Aufstellung: Huseyin Palta - Fatih Cetinkaya, Rene Graef, Kürsat Dogan, Dominik Weimann - Johannes Dougalis, Okan Güller, Aziz Karaca, Philipp Uhlmann - Veli Karaca, Tolga Bektas

Ersatz: Bulut Bozdag

 

Anstoß: 15:30

Schiedsrichter: Gerhard Luff

Zuschauer: ca. 50

 

Die TSG ging stark ersatzgeschwächt ins Spiel, denn Päckert, Löffler, Spielmacher Krasniqi und Abwehrhühne Henneberg fielen aus. Die erste viertel Stunde des Derbys gehörten den "Grabenern". Die 2 Schüsse, die sie aufs Tor abfeuerten waren jedoch harmlos. In der 19. Minute die erste Chance für Dominik Weimann mit einem gefährlichen Fernschuss, den VFL-Keeper Obel parierte. VFLler Steinles Kopfball 2 Minuten später verfehlte nur ganz knapp das Tor von TSG-Keeper Palta. Die Treuchtlinger spielten etwas besser und konnten die TSG tief in die eigene Hälfte drücken. Okan Güllers indirekter Freistoß im 16er des Gäste konnte gerade noch vom VFL-Torwart gehalten werden (27.). Das Team aus Graben hatte noch 2 Chancen durch einen starken Volleyschuss, den Palta glänzend über die latte lenkte (34.) und einen Distanzschuss von Scherer, der ebenso von Palta gehalten wurde (36.). Gleich darauf erzielte der quirlige Tolga Bektas das 1:0 für die Pappenheimer nach einem Fehlpass im Mittelfeld. Doch die Freude währte nicht lange, denn nur 2 Minuten später konnte der VFL zum 1:1 ausgleichen. Der wieder starken TSG-Abwehr unter Leitung von den wie immer sicheren Libero Cetinkaya war zu verdanken, dass es beim 1:1 zur Halbzeit blieb. Ein schön rausgespielter Konter des VFL brachte den Gästen nach dem Seitenwechsel die 2:1 Führung (51.). Einen guten Schuss des VFLlers Scherer lenkte TSG-Keeper Palta über die Latte (61.). Ein verunglückter Klärungsversuch eines Treuchtlinger Abwehrspielers ging in die verkehrte Richtung und Obel konnte gerade noch über die Latte klären (65.). Anschließend fiel das 3:1 für Treuchtlingen nach wieder ansehnlichem Zusammenspiel (75.) und das 4:1 nach einem Abwehrfehler der TSG (81.). Vor Spielschluss konnte Dougalis einen Freistoß am 16er rausholen. Den führte Okan Güller aus und Aziz Karaca verkürzte auf 4:2 (86.). Die TSG drückte noch weiter, doch es blieb beim gerechten 4:2 Sieg für den VFL. Es war ein Superspiel beider Teams. Pappenheim spielte stark und schönen Fußball, doch der VFL war den Tick besser.

 

Fotos: Michael Rusam

Philipp Uhlmann bei der Ballannahme
Samstag, 05. September 2009 19:02 Uhr | Alter: 8 Jahre | Dieser Artikel wurde 15431 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.