• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
22.10.2017 - 6:20

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Waldfrieden

der erste soziale Wohnungsbau in Pappenheim

Gut besucht war der Vortag der Vizepräsidentin des mittelfränkischen Bezirkstages und langjährigen SPD-Landtagsabgeordneten, Christa Naaß, im K-14 Haus der Bürger.
Renate Prusakow, 1. Vorsitzendes des Heimat- und Geschichtsvereins, hatte anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Straßenmuseums geladen und dankbar die Gastfreundschaft des Kunst- und Kulturvereins angenommen.

Christa Naaß erläuterte die Geschichte des „Sozialen Wohnungsbaus“ am Beispiel des Pappenheimer „Waldfrieden“ – einer mehr als 100 Jahre alten Gartenstadtsiedlung der damaligen Baugenossenschaft Waldfrieden. Diese neue Wohnungskolonie – bestehend aus 12 Einfamilienhäusern - ermöglichte es erstmals Arbeitern, statt in einer Mietskaserne, in Einfamilienhäusern zu wohnen – und das zum gleichen Preis!

Christa Naaß sieht in Genossenschaftsmodellen auch in der heutigen Zeit gute Möglichkeiten preisgünstige Wohnungen zu errichten, da hier – im Gegensatz zu privaten Investoren – nicht die Gewinnmaximierung im Vordergrund stehe.

Bürgermeister Uwe Sinn und Landratstellvertreter Peter Krauß hörten auch gerne den Schilderungen ehemaliger Bewohner zu. Krauß regte an, die Geschichte des Waldfriedens bis in die heutige Zeit zu erfassen und sie als einen Beitrag zur Heimatgeschichte zu veröffentlichen.

Fotos: Hans-Jürgen Porsch

Mittwoch, 19. Februar 2014 19:17 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 5099 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.