• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
28.7.2017 - 11:02

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

"Nimmer sich beugen"-Dr.Dr.Bertha Kipfmüller zum Gedenken.

Buchvorstellung und Lesung zum Gedenken an Frau Dr. Dr. Bertha Friederika Kipfmüller 1861-1948, geboren und gestorben in Pappenheim und zeitlebens eine engagierte Vorkämpferin für die Gleichberechtigung der Frau, eine Pazifistin und auch eine Privatgelehrte. Vortrag und Lesung aus dem soeben im Mattes-Verlag erschienen Buch von Hans-Peter Kipfmüller, einem Urgroßneffe von Bertha Kipfmüller mit dem Schwerpunkt ihrer Zeit in Pappenheim. Donnerstag, 6. Juni 2013 um 18:30 Uhr im 'K14-Haus der Bürger' in der Klosterstraße 14 in 91788 Pappenheim

Dr.phil.Dr.jur. Bertha Kipfmüller

Hans-Peter Kipfmüller ist seit 2009 Projektmitarbeiter von Frau Prof. Dr. Sabine Liebig in Karlsruhe. Seine biographische Beschreibung der Frauen-rechtlerin Dr. Dr. Bertha Kipfmüller ist nun in einem bemerkenswerten Buch 'Nimmer sich beugen' erschienen ( Mattes-Verlag-ISBN 978-3-86809- 066-6 zum Preis von 20.- €). Der Urgroßneffe jener bemerkenswerten Pappenheimerin stellt nun dieses Buch vor und liest daraus.

Bertha Kipfmüller war die Tochter des Goldschmieds Christian Albert Kipfmüller und seiner Frau Christina Sabina. Sie war eines der 11 Kinder des Goldschmied- Ehepaares. Bertha wurde am 28. Februar 1861 in der beschaulichen Altmühlstadt Pappenheim geboren und wuchs auch dort auf. Nach dem Volksschulabschluss wurde Bertha vom Pappenheimer Lehrer Fleischmann von 1874 bis 1877 privat auf die Zulassungsprüfung für das 'Kreislehrerinnen-seminar für Oberbayern' in München vorbereitet weil es staatliche Vorbereitungsseminare nur für Jungen gab. 1879 bestand sie das Lehrerinnen-examenund arbeitete bis 1896 als Volksschullehrerin in Eysölden /Kloster Heilsbronn. Von da an kämpfte sie engagiert und kreativ für die Rechte der Frauen in Gesellschaft und Beruf. Im Jahre 1919 trat sie in die SPD ein und setzte auch hier ihren Kampf für die Gleichberechtigung der Frau erfolgreich um.

Bertha Kipfmüller war die erste Frau Bayerns, die zur Dr. phil. promoviert wurde. Nach ihrer Pensionierung wurde sie im Jahr 1929 im Alter von 68 Jahren in Erlangen nochmals promoviert, diesmal zur Dr. jur. beider Rechte!

Während des 2. Weltkrieges verfasste die zweifach promovierte Bertha Kipfmüller mit über 80 Jahren ihre Lebenserinnerungen. Sie schildert darin ihre Kindheit und Jugend in Pappenheim und die Stationen ihres erfüllten Lebens, das sie neben Lehramt und Studium in den Dienst der Frauenemanzipation und der sozialen Gerechtigkeit stellte.

Als eine der ersten Heidelberger Studentinnen schildert sie ausführlich den Studiengang einer jungen Frau in einer von Männern dominierten Universität in den Jahren 1896 bis 1899.

Das lebenslange Lernen war eine Konstante in Kipfmüllers Leben: Sie erlernte 12 Sprachen, darunter auch Chinesisch, Polnisch und Russisch - das noch mit 85 Jahren! Pappenheim ehrte seine große Tochter mit der Ehrenbürgerwürde  im Jahre 1946 und benannte eine Straße, in der sie wohnte nach ihr. Auch die Bundeshauptstadt Berlin ehrte diese einzigartige Frau mit der Benennung einer Straße nach ihr.

Dr.Dr. Bertha Kipfmüller verstarb am 3. März 1948 in Pappenheim. Dort hat sie auch ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Hans-Peter Kipfmüller: "Nimmer sich beugen" Bertha Kipfmüller - Lebens-erinnerungen und Buchvorstellung am Donnerstag, den 6. Juni 2013 um 18:30 Uhr im 'K14- Haus der Bürger' in der Klosterstraße 14 in 91788 Pappenheim.

Eintritt: 5.- €.

Für Mitglieder des Kunst- und Kulturverein Pappenheim nur 3.- €.

Weitere Bücher von Hans-Peter Kipfmüller über das Wirken von Dr. Dr. Bertha Kipfmüller:

'Die rote Bertha' - Selbstverlag -ISBN 978-3-86809-065-9

'Die ersten Studentinnen und ihr Leben in Heidelberg 1896 bis 1899'- Mattes-Verlag ISBN 978-3-86809-066-6

 

Dr.phil.Dr.jur. Bertha Kipfmüller

Einladungsflyer des Kunst- und Kulturverein Pappenheim e.V.

Die vergessene Autobiographie zum Thema: 'Nimmer sich beugen'

Bertha Kipfmüller

K 14 - Haus der Bürger in Pappenheim

Klosterstraße 14 in 91788 Pappenheim

Dr.phil.Dr.jur. Bertha Kipfmüller
Dienstag, 04. Juni 2013 19:57 Uhr | Alter: 4 Jahre | Dieser Artikel wurde 6206 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.