• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Aktuelles > Nachrichten > 
18.12.2017 - 11:57

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

4:2 Sieg gegen den SV Nennslingen vor der Winterpause

Das einzige Spiel im Umkreis (weil alle anderen Spiele abgesagt wurden) gewann die TSG Pappenheim im 6-Punkte-Spiel gegen den SV Nennslingen. Bei winterlichem Wetter und einem schwer bespielbaren Platz setzten sie sich mit 4:2 durch.

Frank Klimen hat nun 12 Saisontore auf seinem Konto

TSG Pappenheim

Aufstellung: Fatih Demir - Alexander Mürl, Michael Rusam, Daniel Botos, Versidin Ljiko (82. Sinisa Stojanovic), Bastian Hillitzer (80. Hamdija Muherina) - Christopher van der Gang, Gabriel Kadar, Veyis Geyik, Michael Thomas - Frank Klimen

 

Anstoß: 14:15

Schiesrichter: Hugo Lahr

Zuschauer: ca. 55

 

Die Mannschaft von Trainer Arsidin Aga war anfangs das agilere Team mit den besseren Chancen. Gute Schüsse von Gabriel Kadar verfehlten immer nur knapp das Nennslinger Tor. Fatih Demir konnte 2 aussichtsreiche Möglichkeiten der Gäste stark entschärfen. Anschließend vergab der SVN eine 100%ige. Vor der Halbzeit  traf Michael Thomas nur die Latte. Nach 60 Minuten kann dann Frank Klimen nach Vorarbeit Thomas das 1:0 mit einem scharfen Schuss markieren. Danach war es wieder Michael Thomas, der Klimen stark mit einem Pass durch die Gasse in Szene setzte und der über den SVN-Keeper hinweg zum 2:0 traf (70.). Das war Klimens letzte Szene, denn nach wiederholtem groben Foulspiel erhielt er von Schiri Lahr die Gelb-Rote Karte (73). Nach Fehlpass in der Pappenheimer Hälfte gelang der Ball zu Johannes Drescher, der sehr platziert zum 2:1 Anschluss traf (77.). Aber gleich darauf Freistoß für die TSG: Geyik flankte genau auf den alleingelassenen Thomas, der locker zum 3:1 einnickte. Doch das Spiel wurde nochmal spannend. Michael Rusam ließ den SVN noch einmal aufhoffen, er versuchte einen Schuss zu klären, der Ball rutschte ihm über den Spann und flog unhaltbar für Keeper Demir ins Torgamp (82.). Aber der eingewechselte Sinisa Stojanovic machte dann alles klar: Nach Vorlage des besten Mann auf dem Platz, Gabriel Kadar, schob er lässig zum 4:2 Endstand ein. Die TSG verweilt nun die Winterpause mit 2 Spielen weniger auf dem 6. Tabellenplatz.

 

Randmeldung: Die U19 verfehlte knapp das Weiterkommen in der Hallenrunde, da sie nur den 4. Platz belegte. Auf Platz 3 wären sie weitergekommen. Sie gewannen gegen Langenaltheim, spielten Unentschieden gegen Stopfenheim und verloren gegen Gunzenhausen und den JFG Rezattal. Da U19-Trainer Michael Thomas ja selbst spielte, vertrat der TSG Pappenheim Schiedsrichter Yasin Gönül.

 

Fotos: Benjamin Sipos, Aydin Hammudioglu

Frank Klimen hat nun 12 Saisontore auf seinem Konto
Sonntag, 13. Dezember 2009 20:54 Uhr | Alter: 8 Jahre | Dieser Artikel wurde 16308 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.