• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > Kunst- und Kulturverein > Aktuelles > 
23.5.2019 - 4:45

gold bewegtes rund bricht auf

Ausstellung von Fabiola Diehl-Hoppe im K14

Förderverein für Kunst und Kultur

Im vereinseigenen Haus in der Klosterstraße, dem K14, präsentiert der Kunst- und Kulturverein immer wieder Werke einheimischer Künstler und Kunsthandwerker in lockerer Folge, sei es aus dem Bereich der Malerei, der Bildhauerei, der Grafik, der Fotografie oder des Kunsthandwerks. In diesem Jahr präsentiert Fabiola Diehl-Hoppe ihre künstlerische Arbeit in einem Zyklus teilplastischer Bilder. Sie liebt das Rund als vollkommene Form, gleichzeitig aber auch Brüche und Zerrissenheit als Sinnbild für das Unvollkommene. Mit den Materialien Gips, Karton, Acryl und als Ergänzung Gold wird in ihren Werken dieser Widerspruch verdeutlicht und der gewählte Titel „gold bewegtes rund bricht auf“ nachvollziehbar. 

Fabiola Diehl-Hoppe ist gelernte Buchbindermeisterin und lebt seit kurzem in Pappenheim. 

Über zahlreiche Besucher zur Vernissage freuen sich die Veranstalter und Fabiola Diehl-Hoppe. Zur Einführung in das künstlerische Werk spricht Clemens Frosch. Begleitet wird die Ausstellungseröffnung von Emil Gutsch auf dem Klavier und Hannes Schmauch mit dem Kontrabass. 

Eröffnung der Ausstellung: 

Sonntag 17. März 2019, 15 Uhr, im K14 Klosterstraße 14, 91788 Pappenheim. 

Zugänglich zu den üblichen Öffnungszeiten des K14 und nach telefonischer Vereinbarung unter 09143/6059347 oder 09143/6586.

Montag, 11. März 2019 11:12 Uhr | Alter: 73 Tage | Dieser Artikel wurde 2449 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.