• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Vereine > Soziales > 
26.2.2021 - 4:34

Kalender

Keine Einträge gefunden

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

„Auch Sozialarbeit ist systemrelevant“

Franz Maget sprach beim Empfang der SPD-Landtagsfraktion im Pappenheimer Haus Altmühltal

v.l. Karl Schulz, Christa Naaß, Franz Maget, Günter Schubert

Haus Altmühltal

Freundlich begrüßt Franz Maget freilich auch Parteifreunde und Gäste, aber den beiden Damen, die an diesem Abend arbeiten müssen, schüttelt er als Erstes die Hand. Maget ist gelernter Sozialwissenschaftler und soziale Gerechtigkeit ist sein Thema. Somit war er prädestiniert dafür, beim Sozialempfang in Pappenheim zu sprechen. Derartige Veranstaltungen führe die SPD bayernweit durch, berichtete Abgeordnete Christa Naaß und fügte an: „Damit wollen wir Dankeschön sagen an Menschen, die sich für andere einsetzen.“ Und zwar unabhängig davon, ob dies ehrenamtlich oder beruflich geschehe.

 

 

Über 150 Menschen aus dem Landkreis waren der Einladung gefolgt. Diakon Günter Schubert, Leiter der Hauses Altmühltal, zeigte sich „überwältigt von der großen Resonanz“, die die Veranstaltung, die so gut zum Doppeljubiläum 100 Jahre Haus Altmühltal und 30 Jahre Rummelsberger in Pappenheim passte, erfuhr. Bürgermeister Uwe Sinn verwies auf die „besondere Qualität“ der Einrichtung, lobte die Integration der Behindertenstätte in Pappenheim und forderte generell mehr ehrenamtliches Engagement: „Es wäre schon fantastisch, wenn bei der Bitte um Hilfe nicht immer gefragt werde: Was bringt mir das?“ Motivierende Worte gab es für ehrenamtliche Kräfte von Franz Maget. Ohne sie könne der Staat nicht bestehen.

 

 

 

Mehr dazu unter "Zeitungsartikel"

v.l. Karl Schulz, Christa Naaß, Franz Maget, Günter Schubert
Mittwoch, 27. Oktober 2010 09:33 Uhr | Alter: 10 Jahre | Dieser Artikel wurde 16823 mal gelesen


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu diesem Artikel zu schreiben.