• Deutsch
  • English
  • Francais
  • Nederlands
  • русский
  • tiếng Việt
Sie sind hier: Geschichte > Geschichte der Ortsteile > Bieswang > 
22.3.2017 - 22:59

Mein Pappenheim.info

Erweitert
Registrieren

Mitmachen bei Pappenheim.info!

Präsentieren Sie Ihren Verein, Ihre Institution oder Ihr Unternehmen bei Pappenheim.info und zeigen Sie anderen „Ihr Pappenheim“!
[mehr...]

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • RSS
  • E-Mail

Ortsgeschichte

Der Name Bieswang kommt von Binswangen. Dieser Name kommt von den Binsen, die vermutlich in der Senke, in der der Dorfkern liegt, wuchsen.

Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 889 n. Chr. Die Siedlung ist vermutlich schon älter und geht auf den Stamm der Alemannen zurück.

In Bieswang sind die Familiennamen Hüttinger, Rachinger und Gronauer sehr oft vertreten, was zum einen auf Flüchtlinge aus Hütting und Raching in Südtirol zurückgeht. Ein Ort namens Gronau ist in Südtirol allerdings nicht bekannt. Mündlich überlieferte Familienhistorien meinen zu wissen, dass die Gronauers einst von den Reichsmarschällen zu Pappenheim als Söldner angeworben wurden und aus einer der acht deutschen Städte und Dörfer namens Gronau stammen.

Bieswang hat die zweitälteste Bierbrauerei in Franken, die Brauerei Wurm. Sie existiert seit dem Jahre 1135.

Bieswang wurde 1978 nach Pappenheim eingemeindet.

Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Bieswang